Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Straftäter ,,outen'?

02.08.2017 00:27 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von


17:08

Hallo,
bin leider rechtskräftig zu einer Bewährungsstrafe im Finanzdeliktsbereich verurteilt worden. Es gibt private Geschädigte. Zudem war ich in U-Haft (wenige Wochen). Seit der Verurteilung lebe ich ein straffreies leben.

Eine Geschädigte wohnt in meiner Stadt.
Sie verbreitet mündlich, dass ich ein verurteilter Straftäter bin, der im Gefängnis war (Arbeitgeber, Umfeld etc.)
Auch Behörden hat sie angeschrieben.
Sie behauptet zudem, dass ich weiterhin mein ,,Unwesen treibe".

Darf Sie andere über meine Verurteilungen, Haftaufenthalt und /oder zukünftige hypothetische Straftaten informieren?
Unbeteiligte Dritte wenden sich von mir ab.

Vielen Dank im Voraus!

02.08.2017 | 01:08

Antwort

von


(278)
Am Wissenschaftspark 29
54296 Trier
Tel: 06514628376
Web: http://www.zimmlinghaus.de
E-Mail:

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworte:

Es ist grundsätzlich nicht verboten, wahre Tatsachenbehauptungen aufzustellen. Hier sehe ich das Problem darin, dass die Dame behauptet, Sie würden weiterhin ihr Unwesen treiben. In dem Zusammenhang mit der ebenfalls behaupteten Tatsache, Sie seien ein verurteilter Straftäter, ergibt sich daraus die Darstellung, Sie würden weiterhin Straftaten begehen.
Diese unwahre Tatsachenbehauptung ist auch dazu geeignet, Sie in Misskredit zu bringen. Sie sollten die Dame daher dazu auffordern, dies zu unterlassen. Ggf. sollten Sie sich von einem ortsansässigen Kollegen in der Sache vertreten lassen.

Hört die Dame nicht auf, könnte eine solche Unterlassungsverpflichtung auch gerichtlich durchgesetzt werden.

Ich hoffe, Ihre Frage in Ihrem Sinne beantwortet zu haben und wünsche Ihnen Alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Zimmlinghaus
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Strafrecht


Rückfrage vom Fragesteller 02.08.2017 | 01:26

Vielen Dank für die Beantwortung.
Somit greift die wahre Tatsachenbehauptung folglich nicht in das Persönlichkeitsrecht ein?

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 02.08.2017 | 17:08

Sehr geehrter Ratsuchender,

gerne beantworte ich Ihre Nachfrage wie folgt:

Die wahren Tatsachenbehauptungen der Dame greifen tatsächlich in das Persönlichkeitsrecht ein. Allerdings nimmt das Bundesverfassungsgericht zu diesem Thema eine Abwägung zwischen dem Eingriff in das Persönlichkeitsrecht des Betroffenen und der Meinungsfreiheit der die Äußerungen tätigenden Person vor.

Dabei gelangt das Bundesverfassungsgericht grundsätzlich zu dem Ergebnis, dass wahre Tatsachenbehauptungen im sozialen Bereich nur dann problematisch sind, wenn sie zu einem Persönlichkeitsschaden führen, der wiederum unter Abwägung mit der Meinungsfreiheit im Missverhältnis steht.

Nach meiner Einschätzung dürfte es deshalb schwierig werden, gegen die wahren Tatsachenbehauptungen vorzugehen.

Ich hoffe, Ihre Rückfrage in Ihrem Sinne beantwortet zu haben und wünsche Ihnen nochmals alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Zimmlinghaus
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Strafrecht

ANTWORT VON

(278)

Am Wissenschaftspark 29
54296 Trier
Tel: 06514628376
Web: http://www.zimmlinghaus.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Kaufrecht, Familienrecht, Mietrecht, Strafrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Internet und Computerrecht, Urheberrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90928 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Alle Fragen wurden beantwortet. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
fachlich kompetent, umfassend und informativ.Gerne wieder ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Die Antwort war schnell und präzise. Und das Wichtigste: Hilfreich. Danke. ...
FRAGESTELLER