Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Strafe/Bußgeld Insolvenzverschleppung GmbH

12.05.2015 12:52 |
Preis: ***,00 € |

Insolvenzrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Marcus Schröter, MBA


Zusammenfassung: Niederlegung Amt als Geschäftsführer mit Wirkung der Löschung im Handelsregister

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich hatte mich aus Freundschaft bereiterklärt die Geschäftsführung einer GmbH von 01.01.14 bis maximal 30.5. 2014 als "Notgeschäftsführer" zu übernehmen. Im Laufe der ersten Wochen stellte isch heraus, dassw erhebliche Verbindlichkeiten noch aus 2013 offen stehen. Diese Informationen wurden mir bei der Übergabe durch den vorherigen GF aus 2013 vorenthalten.
Desweiteren wurde kein Nachfolger für mich bis heute gedunden. Ichhabe bereits zweifach meine Rücktritterklärung eingereicht und persönlich an den Beherrschenden Gesellschafetr übergeben, den Erhalt habe ich mir schriftlich bestätigen lassen. Es wird versucht , mich in dieser GF Position zu halten, indem man mir deutlich macht, wenn ich einen Notgeschäftführer vom Gericht stellen lasse, dann würde ich vermutlich der Insolvenzverschleppung angeklagt - ich schneide mir also ins "eigene Fleisch" sollte ich die GmbH tatsächlich verlassen wollen.
Ich mag aber einfach nicht mehr.

Ich möchte gerne wissen, welche Strafe mir droht, wenn ich der Insolvenzverschleppung angeklagt werde.
Ich muss dazu sagen: ich habe seit Ernennung als GF01.01.2014 KEIN GEHALT ausgezahlt.Ich hatte mich erstmals im März 2015 angemeldet als Minijobber angemedelt und mir 375€ ausgezahlt. Seit April 2015 wieder 0,00 €. !
Habe aber ca. 80 Stunden /Woche gearbeitet.
Ich bin sozusagen ehrenamtlich GF.

vielen Dank für eine Auskunft.

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

1. Eine Insolvenzverschleppung liegt vereinfacht nur vor, wenn die Gesellschaft überschuldet und/oder zahlungsunfähig ist. Soweit Verbindlichkeiten bestehen, führen diese nur zu einer Insolvenzantragspflicht, wenn diese fällig sind und nicht gezahlt werden können.

2. Eine Anklage wegen Insolvenzverschleppung zieht in der Regel eine Geldstrafe nach sich. Aufgrund Ihrer Angaben wird sich die Geldstrafe bei bis zu 90 Tagessätzen bewegen, so dass Sie nicht als vorbestraft gelten.

3. Finanziell bedeutsamer ist die Durchsetzung von Ansprüchen eines möglichen Insolvenzverwalters. Wenn die Gesellschaft bereits insolvenzreif war und Sie weitere Zahlungen vorgenommen haben, führt dies dazu, dass der Insolvenzverwalter alle Zahlung von Ihnen einfordern wird, da Sie es unterlassen haben einen Insolvenzantrag zu stellen und damit einzelne Gläubiger bevorzugt haben.

4, Zur weiteren Vorgehensweise:

Sollte die Gesellschaft überschuldet oder zahlungsunfähig sein, sollten Sie einen Insolvenzantrag stellen, um den persönlichen Schaden und auch die Bereitstellung der Arbeitskraft zu minimieren.

Alternativ haben Sie die Möglichkeit Ihr Amt als Geschäftsführerin niederzulegen.

Die Niederlegung des Amtes als Geschäftsführer darf aber erst mit Wirkung zum Zeitpunkt der Löschung im Handelsregister erfolgen. Das Schreiben senden Sie an die Gesellschafter mit einfachen Brief und bitten um Rücksendung der bestätigten Zweitschrift. Das gleiche Schreiben senden Sie mit Einschreiben und Rückschein. Sobald die bestätigte Zweitschrift oder der Rückschein eingegangen ist beantragen Sie bei einem Notar die Löschung Ihrer Geschäftsführerstellung im Handelsregister.

Gerne kann ich für Sie im Rahmen einer weitergehenden Beratung die Gesellschafter kontaktieren.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 76310 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Schnelle Antwort und genau die erhoffte Schlussfolgerung ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Herr Burgmer hat auf meine - zugegeben vielleicht etwas pauschale - Frage zum Vertragsrecht in einzelnen Details ausführlich und auch in dem Sinne sehr hilfreich geantwortet, als ich bestimmte Zusammenhänge erst dadurch vestanden ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Für meinen Fall im Puncto Nachbarschaftsrecht wurde sehr schnell und zu meinen Fragen klar verständlich geantwortet. Auch auf eine detaillierte Nachfrage wurde umgehend rückgemeldet. Sehr gern wieder. ...
FRAGESTELLER