Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
497.838
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Strafbefehl wegen Beleidigung gerechtfertigt?

04.05.2018 05:29 |
Preis: 27,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Tamás Asthoff


Sehr geehrte Damen & Herren,
soeben erhielt ich einen Strafbefehl.
Laut Staatsanwaltschaft habe ich einen Anwalt mit den folgenden Worten beleidgt:
"Haben sie eigentlich ein Jurastudium oder sind sie irgendwann mal an einem BGB Buch vorbeigelaufen und nennen sich nun Anwalt? Ich werde ihre Zulassung bei der Anwaltskammer prüfen."

Strafbahr gemäß §§185, 194 StGB

Meine Frage: Ist das wirklich eine strafbare Äußerung?
(Natürlich gibt es eine Vorgeschichte zu dem Fall, weshalb ich mit diesem Anwalt so rede)

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Wie schwer die Einordnung einer Äusserung im Einzelfall ist, zeigt die unten zitierte Entscheidung des Verfassungsgerichts.

In Ihrem Fall müssen Sie sich fragen, ob die Aussage mißbilligend ist und als Zeichen der Herabsetzung gegen einen Menschen verstanden werden kann. Dies gilt nur für den 1. Satz- die Prüfung durch die Rechtsanwaltskammer ist sicherlich keine Beleidigung.

Die Äusserung, der andere "nenne sich nur Anwalt" wäre jedoch auch gleichsam der Vorwurf des Missbrauchs von Titeln- da kennt die Staatsanwaltschaft keinen Spass.

Grundsätzlich kann der Tatvorwurf zutreffen, wobei so ein Verfahren auch schon mal eingestellt wird.Die Geldstrafe sollte daher in niedrigsten Bereich angesiedelt sein.
https://dejure.org/dienste/vernetzung/rechtsprechung?Gericht=BVerfG&;Datum=05.12.2008&Aktenzeichen=1 BvR 1318/07


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 63724 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,2/5,0
Danke, alle Fragen wurden ausreichend beantwortet und ebenfalls eine Empfehlung, wie weiter vorgegangen werden sollte. Danke dafür !. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen dank fuer die ausfuehrliche und gute beantwortung. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Für die Formulierung eines RA sehr konkret und verbindlich. Richtig bereichert haben die kleinen Beispiele unter den allgemeingültigen Regelungen im betroffenen Rechtsgebiet. Denn allgemeingültige Regelungen findet man auch im ... ...
FRAGESTELLER