Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Strafbarkeit von Sexchat mit Jugendlichen

17. Oktober 2021 00:05 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von


Hallo,

ich hätte folgende Frage: Ist es strafbar, wenn ein erwachsener (über 18 Jahre alt, im konkreten Fall 20 Jahre alt) mit einer jugendlichen Sexchat betreibt? Die Jugendliche ist in diesem Fall beispielsweise 14 Jahre alt.

Unter Sexchat ist ein Chat zu verstehen, in welchem z.B. ein Rollenspiel aktiv stattfindet, ggf. mit dem Ziel dass beide Chatpartner währenddessen sich selbst zum sexuellen Höhepunkt bringen können.
Beim Chat handelt es sich also quasi um eine "interaktive Sex-Livegeschichte" in welcher i.d.R. die beiden Chatpartner in der Geschichte sexuelle Handlungen aneinander vornehmen. Auch wahre Details und Vorlieben über das eigene persönliche Sexleben werden ausgetauscht.

Bilder oder Videos werden nicht ausgetauscht, es besteht auch kein physischer Kontakt zueinander. Beide Chatpartner sind freiwillig an dem Chatgeschehen beteiligt, es wird auch kein Geld geboten und Drogeneinfluss liegt bei der Jugendlichen Dame auch nicht vor.

Wie ist hier die Rechtslage? Meines Wissens nach dürfte ein 20-jähriger unter den eben genannten Umständen sogar mit einer 14-jährigen Geschlechtsverkehr haben. Doch ist erotischer Sexchat (ebenfalls) erlaubt?

Und ändert sich etwas an der Rechtslage, wenn es sich nicht um einen reinen Chat handelt, sondern um ein Telefonat oder einen Videocall?

Über eine Antwort mit Verweis auf entsprechende Rechtsgrundlagen wäre ich sehr dankbar :)

18. Oktober 2021 | 10:08

Antwort

von


(561)
Hauptstraße 3
64665 Alsbach-Hähnlein
Tel: 06257-506060
Web: http://www.kanzlei-diefenbach.de
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

ich beantworte Ihre Frage gerne wie folgt:

Der reine chat ist nicht strafbar, es sei denn es kommen Drohungen vor oder es wird ein Abhängigkeitsverhältnis geschaffen. Eine Drohung kann es auch schon sein, wenn es heißt: erzähl nichts deinen Eltern. Auch darf kein Geld geboten werden oder das Mädchen darf nicht mangelnde Einsichtsfähigkeit haben.

Beim Austausch von Videos und Bildern kann eine Strafbarkeit schon eher in Betracht kommen, § 184 StGB.

Das Alter von 16 oder 14 spielt insoweit keine Rolle.

Rechtsgrundlagen sind §§ 177 ff. StGB, insbesondere § 177 und 184 StGB.

Ich hoffe, Ihnen weiter geholfen zu haben und verbleibe mit freundlichen Grüßen.

Draudt
Rechtsanwältin


Rückfrage vom Fragesteller 25. Oktober 2021 | 15:00

Hallo Frau Draudt,

vielen Dank für Ihre Antwort, diese hat mir schonmal weitergeholfen. Nur, damit ich es auch richtig verstanden habe: Sie schreiben ,,Das Alter von 16 oder 14 spielt insoweit keine Rolle.".

Verstehe ich es richtig, dass auch Geschlechtsverkehr grundätzlich erlaubt wäre, sobald eine Person mindestens 14 Jahre alt ist und das Alter des anderen Partners beliebig älter sein darf/irrelevant ist (also z.B. auch 30)?
Einzige Voraussetzungen sind: keine Drohungen, kein Abhängigkeitsverhältnis, kein Geldfluss, ausreichende Einsichtsfähigkeit, kein Bilderaustausch.

Oder gibt es doch gesetzliche Grenzen welche die Altersdifferenz mit unter-18-jährigen konkret einschränken?

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 26. Oktober 2021 | 09:35

Sehr geehrter Fragesteller,

zu Ihrer Nachfrage teile ich gerne folgendes mit:

In der zunächst geschilderten Situation spielt das Alter von 14 oder 16 keine Rolle.

Die Nachfragefunktion dient der Erläuterung innerhalb des geschilderten Sachverhalts. Die weitere Frage übersteig dies aber, so dass ich Ihnen keine Antwort geben darf, das ginge nur über ein Zusatzangebot.


Mit freundlichen Grüßen

Draudt
Rechtsanwältin

ANTWORT VON

(561)

Hauptstraße 3
64665 Alsbach-Hähnlein
Tel: 06257-506060
Web: http://www.kanzlei-diefenbach.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Strafrecht, Verwaltungsrecht, Arbeitsrecht, Baurecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 97471 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr gute Arbeit, die durch aktuelle Rechtssprechung fundiert wurde und klar verständlich formuliert war. TOP! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr gut erklärt ...
FRAGESTELLER
4,4/5,0
zu überall 5 Sterne hätte ich mir Detailsinfos erhofft. ...
FRAGESTELLER