Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Strafanzeige wg Diebstahl nicht zustellbar - nun sucht die Polizei

29.04.2014 09:41 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von


10:56

Zusammenfassung: Anhörung im Ermittlungsverfahren wegen Diebstahl.

Sehr geehrte Damen und Herren,
Anfang März beging ich einen Ladendiebstahl in einer Buchfiliale (2 Bücher, ca. EUR 8,00). Der Ladendetektiv nahm mich mit und hat meine Personalien anhand meines Personalausweises erfasst. Kurz darauf bin ich umgezogen und habe mich ca 2 Wochen nach der Tat auch umgemeldet. In dieser Zwischenzeit jedoch versuchte die Polizei mir die Strafanzeige zuzustellen, dies ging natürlich zurück. Die Polizei ging sodann an meinen alten Wohnort und fragte beim Vermieter nach, welcher keine Auskunft gab.
All dies habe ich erst gestern erfahren. Mein erster Impuls war, dass ich direkt zur Polizei gehe und meine neue Anschrift bekannt gebe. Dann wurde ich unsicher, denn ich weiss nicht wie der Verfahrensweg ist, wenn eine Strafanzeige nicht zugestellt werden kann. Wird dann ein Strafbefehl erlassen, welcher durch öffentlichen Aushang als zugestellt gilt und sodann, wenn ich "auftauche" wird dieser vollstreckt? Entweder muss ich dann die Geldstrafe zahlen und wenn ich das Geld nicht habe, komme ich dann in Ersatzhaft?
Ich habe am 06.03.2014 den Diebstahl begangen und mich am 18.03.2014 umgemeldet und der Versand der Anzeige und der Besuch der Polizei an der alten Anschrift muss in der Zwischenzeit passiert sein.
Was soll ich nun tun? Mir einen Rechtsanwalt vor Ort suchen und dieser setzt sich mit der Polizei in Verbindung? Oder doch einfach zur Polizei gehen und meine neue Anschrift bekannt geben. Wie ist denn Verfahrensweg wenn eine Strafanzeige nicht zugestellt werden kann? Ich dachte wenn man sich ummeldet, erfährt die Polizei das dann irgendwie automatisch. Ich möchte dafür gerade stehen, jedoch möchte ich nicht in Ersatzhaft. Oder bin ich paranoid und habe zuviele Krimis geschaut?
Vielen Dank!
Mit freundlichen Grüßen
29.04.2014 | 10:22

Antwort

von


(49)
Strasse des Friedens 23
99094 Erfurt
Tel: 03613477240
Web: http://www.rechtsanwalt-erfurt.info
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Sie haben eine falsche Vorstellung in welcher Geschwindigkeit die Polizei solche Massendelikte, wie von Ihnen geschildert bearbeitet.
Zunächst gehe ich davon aus, dass man versuchte Ihnen eine Anhörung als Beschuldigter im Ermittlungsverfahren zuzustellen.
Dies hat nicht funktioniert.
Der nächste Schritt der Ermittlungsbeamten wäre eine Einwohnermeldeamtsanfrage (EMA) und dabei wird Ihre derzeitige Anschrift bekannt und sie erhalten die Anhörung nochmals zugestellt.

Es ist daher kein Handeln Ihrerseits geboten.

Ob sie sich von einem Kollegen vor Ort vertreten lassen, ist Ihre Entscheidung. Vorteil ist in jedem Fall, dass nur der Anwalt Akteneinsicht erhält. Wenn im BZR für sie keine Voreintragungen vorhanden sind, ist davon auszugehen, dass die StA einen Strafbefehl im unteren Tagesatzbereich ca. 15 - 20 Ts beantragen wird. Die Höhe des TS richtet sich nach Ihrem Nettoeinkommen/30.
Sie können aber auch versuchen die Angelegenheit mit dem Ladeninhaber zu klären, oft ist es so, dass die Ladeninhaber wenn sie die "Fangprämie" an den Detektiv zahlen, die Strafanzeige zurücknehmen. Wenn dann die Eta kein öffentliches Interesse bejaht und der Wert der gestohlen Sache gering ist, besteht ein Verfahrenshindernis und die Sache wird eingestellt.

Ob sie zuviel Krimis gesehen haben, versag ich nicht einzuschätzen.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Nachfrage vom Fragesteller 29.04.2014 | 10:33

Vielen herzlichen Dank!
Ich bin bzgl der Geschwindigkeit der Bearbeitung deswegen davon ausgegangen, da ja die Anzeige am 06.03.2014 erfolgte und der Anhörungsbogen innerhalb von 12 Tagen an mich versandt wurde bzw die Beamten innerhalb dieser 12 Tage (bis zu meiner Ummeldung am 18.03.2014) an meiner alten Anschrift nach mir suchten.
Daher bin ich verwundert, da heute der 29.04. ist, dass seit Mitte März bis heute nichts mehr (EMA) seitens der Polizei passiert ist und daher bin ich davon ausgegangen, dass die alles direkt zu Gericht schicken.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 29.04.2014 | 10:56

Sie überschätzen, wie ich bereits anmerkte die Bearbeitungszeit der Polizei im Ermittlungsverfahren. Diese unterscheiden sich zwar je nach örtlicher und personeller Situation liegen aber in keinem Fall unter mehreren Monaten.
Nach Abschluss der Ermittlungen geht der Vorgang so dann zur StA zu Entscheidung betr. das weitere Vorgehen.

ANTWORT VON

(49)

Strasse des Friedens 23
99094 Erfurt
Tel: 03613477240
Web: http://www.rechtsanwalt-erfurt.info
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Fachanwalt Bau- und Architektenrecht, Zivilrecht, Fachanwalt Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 67854 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
RA Winkler beleuchtete meine Frage in allen Aspekten gründlich, schnell und professionell. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr Geike ist gut auf meine Frage eingegangen und hat diese verständlich beantwortet. Zudem hat er auch meine Nachfrage bestens beantwortet. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank nochmals. Damit fällt mir ein Stein vom Herzen. Als Rentner mit Aufstockung hätte ich eine Nachzahlung von mehreren Jahren nicht begleichen können. ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen