Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.405
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Strafantritt mit Methadon


30.05.2007 13:48 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht



Sehr geehrte Anwälte,

Ich stelle die Frage im Auftrag eines Freundes daher kenne ich den genauen Sachverhalt nicht.

Also mein Kumpel erhielt einen Bewährungswiderruf da er seine Auflagen bzw. nicht komplett bezahlt hat. Jetzt müsste er 3 Monate absitzen.

Nun meine Frage
Wie läuft das mit dem Methadon, wird seit ca. 2 Jahren behandelt,
Kann es in der JVA weiter verabreicht werden wenn sich sein Arzt dazu bereit erklärt ?

Falls er auf Therapie gehen würde, müsste er sie abbrechen und die Strafe antreten ?
Oder erst wenn sie abgeschlossen ist ?


Vielen Dank im voraus

MfG.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

aufgrund Ihrer Angaben und unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes beantworte ich Ihre Frage wie folgt.

Zunächst dürfte es kein Problem sein die Ersatztherapie in Haft fortzuführen. Der jetzt behandelnde Arzt wird dies aber wahrscheinlich nicht machen können. In der Regel wird dies von einem Arzt gemacht der die JVA diesbezüglich betreut. Wie genau dies von statten geht ist von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich.

Ansonsten bestünde noch die Möglichkeit eines Zurückstellungsverfahrens nach § 35 BtMG. Dabei kann die Strafvollstreckung durch eine Therapeutische Behandlung ersetzt werden. Hierzu ist ein Antragsschreiben an die zuständige Staatsanwaltschaft erforderlich.
Allerdings wäre Voraussetzung hierzu dass die Straftat wegen einer Betäubungsmittelabhängigkeit begangen wurde.

Sinnvollerweise würde sich Ihr Freund mit einem Anwalt vor Ort in Verbindung setzen der dann die Entsprechenden Schritte unternehmen kann damit die Strafhaft doch nicht angetreten werden muss.


Ich hoffe ich konnte Ihnen weiter helfen.


Mit freundlichem Gruß


Thomas Will
Rechtsanwalt
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60143 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle und hilfreiche Antworten. Kompetent und freundlich. So wünscht man es sich als Mandant. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr hilfreiche Informationen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche, sehr gute Antwort. ...
FRAGESTELLER