Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
479.959
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Strafantritt, Bewährungswiderruf


14.02.2006 12:37 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Karlheinz Roth



Guten Tag. Meine Frage : Ich wurde vor einer Woche zu 6 Monaten Haft verurteilt( wegen Betrugs) das Urteil ist auch schon rechtskräftig da ich keine Berufung eingelegt hab. Wie lange dauert es ca. nun bis man den Termin zum Strafantritt bekommt? Und noch ne Frage: Ich hab auch noch eine 9 Monatige Jugendstrafe auf Bewährung offen ( wegen Diebstahls pp ) wenn diese nun wegen der neuen Verurteilung widerrufen wird, wie lange dauert es dann bis ich den Termin zum Strafantritt bekomme.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

diese Frage lässt sich leider nicht präzise mit einem Zeitfenster beantworten, da die Vollstreckungsbehörden der einzelnen Länder nicht einheitlich arbeiten.
In der Regel ergeht durch die Vollstreckungsbehörde zeitnah (ca. 3 bis 6 Wochen) nach einem rechtskräftigen Urteil die Ladung zum Strafantritt.
Sollten Sie dieser Ladung nicht innerhalb der gesetzten Frist Folge leiten, wird ein sog. Vollstreckungshaftbefehl gegen Sie erlassen.

Sie können aber nach § 456 StPO Vollstreckungsaufschub beantragen, sofern durch die sofortige Vollstreckung Ihnen oder Ihrer Familie erhebliche, außerhalb des Strafzwecks liegende Nachteile erwachsen (z.B. Sie stehen kurz vor dem Abschluss einer Berufsausbildung).

Eine verbindliche Zeitspanne in Bezug auf Ihre zweite Frage lässt sich ebenfalls angeben.
Insgesamt wird eine Nachtragsentscheidung über die Strafaussetzung länger als der o.g. Zeitraum dauern, da Sie als Verurteilter und die Staatsanwaltschaft als Verfolgungsbehörde zu hören sind.
Die Anhörung muss Ihnen Gelegenheit geben, sich zu der von der StA beantragten oder vom Gericht beabsichtigten nachteiligen Entscheidung (Bewährungswiderruf) zu äußern.

Ich hoffe, dass ich Ihnen in der Sache weiterhelfen konnte.


Mit freundlichen Grüßen

Karlheinz Roth
- Rechtsanwalt -

info@kanzlei-roth.de
www.kanzlei-roth.de
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER