Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Stornokosten berechtigt oder nicht?

18.06.2009 13:02 |
Preis: ***,00 € |

Reiserecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Stefan Steininger


Betr. laufenden Rechtsstreit Reiserecht
Ist eine Stornoberechnung berechtigt oder nicht? Streitwert 1250 Euro

Ablauf:
Am 15.4.09 habe ich in einem Reisebüro in Siegen eine Pauschalreise nach Kanada mit Meiers Weltreisen gebucht. (Buchungsbestätigung vom Reisebüro)

Am 30.4. bin ich von der Anmeldung aus persönlichen Gründen (kein Grund für eine Reiserücktrittsversicherung) zurückgetreten. Telefonisch beim Reisebüro. Dies wurde mir auch schriftlich bestätigt. Telefonisch und schriftlich wurden mir Stornokosten in Höhe von 1251,00 euro angekündigt.
Bis zum 30.4. fehlte jedoch eine Reisebestätigung durch den Veranstalter Meiers Weltreisen. Nach meinen Erkundigungen ist somit noch kein Reisevertrag zustande gekommen.
Laut Reisebüro wäre die Buchungsanmeldung ein Vertrag.
Am 19.5. bekomme ich vom Reisebüro eine Stornorechnung mit Anlagen von Meiers Weltreisen. ( in dieser Stornorechnung steht bereits, das das Reisebüro in Vorleistung getreten wäre??) Anlagen:
Kopie einer Gebührenrechnung vom 1.5. über 1251,00
Kopie einer Reisebestätigung vom 20.4.?? ( diese habe ich am 22.5. das erste Mal gesehen)
Mit Schreiben vom 2.6. habe ich Widerspruch eingelegt. Für eine Stornoberechnung gibt es keine Grundlage, weil kein Vertrag zustande gekommen ist. (das lese ich auch aus den AGB von Meiers…)
Schreiben vom 9.6. vom Reisebüro. Aufforderung zur Zahlung. Die Reiseanmeldung vom 15.4. ist ein Vertrag. Lt. Ihrem Anwalt und Meiers… sind die Stornokosten berechtigt. Dringend bezahlen sonst fallen weitere Kosten an!! Sie sei außerdem in Vorleistung getreten und benötigen dringen das Geld zurück.!!

Sehr geehrte Fragestellerin,
sehr geehrter Fragensteller,

Ihre Online-Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der von Ihnen übermittelten Informationen summarisch wie folgt beantworten:

Grundsätzlich ist Ihre Reisebuchung nur ein Angebot an den Reiseveranstalter, eine Reise mit Ihnen durchzuführen. Daher kommt der Vertrag erst durch Bestätigung durch den Veranstalter zu stande. Diese Erklärung ist unter Abwesenden erst mit Zugang wirksam (§ 130 BGB).

Dies spricht für Ihre Auffassung.

Allerdings könnte das Reisebüro hier als Empfangsbote gewirkt haben. Als Empfangsbote wird die-jenige Person bezeichnet, die nach der Verkehrsanschauung zur Entgegennahme von Wil-lenserklärungen als geeignet und ermächtigt anzusehen oder vom Empfänger tatsächlich dazu bestellt ist. Beim Empfangsboten trägt der Empfänger insoweit das Risiko, dass die Erklärung zugeht. In diesem Fall wäre mit einem Zugang bei der üblichen Weiterleitung in-nerhalb von ca. 3 Tagen auszugehen.

Der Bundesgerichtshof hat bereits entschieden, dass der Reisevermittler Empfangsbote des Veranstalters ist. Insoweit wären hier die tatsächlichen Abläufe aufzuklären, was hier tatsächlich angenommen werden kann.

Unklar ist mir auch, warum das Reisebüro hier in Vorleistung getreten ist. Liegt evtl. eine Veranstalterstellung des Reisebüros vor?

Daher halte ich die Rechtslage nicht für so eindeutig, wie hier behauptet wird. Daher wäre eine Rechtsverteidigung sicherlich zunächst angezeigt, wofür ich gerne zur Verfügung stehe.

Ich hoffe, Ihren einen hilfreichen ersten Überblick verschafft zu haben. Für das entgegengebrachte Vertrauen bedanke ich mich recht herzlich. Bitte beachten Sie, dass diese Beratung eine umfassende Prüfung an Hand aller Unterlagen nicht ersetzen kann. Für Rückfragen und die weitere Interessenvertretung stehe ich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Stefan Steininger
Rechtsanwalt

www.anwalt-for-you.de

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 71574 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ich kann Herrn Epping zu meinem Problem "Sperrrung meines YouTube Kanals" nur allen, denen es geht wir mir nur empfehlen. Innerhalb von 3 Tagen wurde die Sperrung zurückgenommen. Des Weiteren hat Herr Epping mich immer schnell ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr schnelle, klare und ausführliche Antwort mit Literatur- bzw. Quellenangabe. Perfekt! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr schnelle und kompetente Antwort. ...
FRAGESTELLER