Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Stornogebühr Hochzeit Ausweichtermin

11.03.2021 23:06 |
Preis: 40,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von


23:16

Sehr geehrte Damen und Herren,

folgender Sachverhalt: wir haben einen Hochzeitstermin Anfang Mai bei einem spezialisierten Veranstalter gebucht, Vertrag letztes Jahr unterschrieben.
Auf Grund der Lage ist es sehr unwahrscheinlich dass die Veranstaltung stattfindet.
Vertraglich sind hohe Stornogebühren (gibt es rechtliche Richtwerte dafür?) festgelegt und
es wurde bereits eine Kaution bezahlt.
Ein Ausweichtermin wurde uns schon angeboten.
Meine Frage: müssen wir den Ausweichtermin akzeptieren und vor allem wie oft?
Sonst kann das ja ewig so weiter gehen.
Wenn es mit dem Ausweichtermin auch nicht klappen sollte, kommen wir dann ohne finanzielle Verluste aus dem Vertrag raus?

Ich danke Ihnen!

11.03.2021 | 23:54

Antwort

von


(708)
Stedinger Str. 39a
27753 Delmenhorst
Tel: 04221-983945
Web: http://www.drseiter.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Grundsätzlich muss der Veranstalter die Hochzeit ermöglichen. Anderenfalls liegt die Unmöglichkeit der Leistung vor und der Kunde braucht nicht zu zahlen....ABER: es kommt jeweils auf den individuellen Vertrag an, also was wurde vereinbart? Eine Hochzeit, in der z.B. keine Personenanzahl festgelegt wurde, kann vom Veranstalter grundsätzlich erbracht werden, da z.B. im Mai wohl wieder Feiern mit 20 Personen möglich sein könnten. Es ist zwar nicht die große Feier wie gedacht, aber eben eine Feier an sich quasi möglich. Dann könnten Sie nicht stornieren.

Außerdem ist zu prüfen, was für eine Vertragsart vorliegt (Werkvertrag, dann jederzeitige Stornierung möglich jedoch mit Vergütungsanspruch) oder aber Dienstleistungsvertrag. Es ist wohl eher vom Dienstvertrag auszugehen. Dann ist kein konkreter Erfolg geschuldet und es wäre nur eine Kündigung - wenn überhaupt - aus wichtigem Grund möglich.

Hier wäre wohl ein Aufhebungsvertrag sinnvoll.

Aber auch ggf. ein weiterer Ersatztermin.

Da nicht davon auszugehen ist, dass diese Pandemie endlos dauert, dürfte sich im Sommer ein Termin finden lassen.

Wie gesagt, man müsste genau den Vertrag prüfen, daher kann hier die Einschätzung nur allgemeiner Natur sein.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Fachanwältin für Familienrecht, Fachanwältin für Strafrecht

Rückfrage vom Fragesteller 13.03.2021 | 17:10

Sehr geehrte Frau Dr. Corina Seiter,

vielen Dank für Ihre Antwort.
Es ist dann wohl ein Werkvertrag (Stornierung mit gestaffeltem Vergütungsanspruch, auserdem wird eine Mindestanzahl von 80 Personen festgelegt)
"Liegt die tatsächliche Teilnehmerzahl unter 80, ist der Vermieter berechtigt, auf Basis der Mindestteilnehmerzahl von 80 Personen abzurechnen."
Zu meiner Frage noch eine Klärung: wie oft kann uns der Veranstalter denn jetzt nacheinander einen Ausweichtermin vorschlagen?
Danke!

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 13.03.2021 | 23:16

Ich halte diese Klausel für grenzwertig, denn wenn Sie derzeit nur mit 10 Leuten feiern dürfen, darf nicht auf Grundlage der 80 Personen abgerechnet werden.

Ich würde eine einmalige Verschiebung um 1 Jahr hinnehmen, da durchaus das Ende derzeit absehbar sein könnte. Leider gibt es keine Urteile, d.h. es hat noch keiner gewagt, das rechtlich durchzuklagen.
Aber so oder so würde ich die Klausel mit den 80 Personen derzeit als Aufhänger nutzen, denn das ist ja ohnehin nicht möglich. Vielleicht wäre der Vertrag hier an der Stelle anzupassen.

ANTWORT VON

(708)

Stedinger Str. 39a
27753 Delmenhorst
Tel: 04221-983945
Web: http://www.drseiter.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Internet und Computerrecht, Fachanwalt Familienrecht, Fachanwalt Strafrecht, Kaufrecht, Urheberrecht, Verkehrsrecht, Tierrecht, Ordnungswidrigkeiten, Zivilrecht, Vertragsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 89377 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle Antwort. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles super ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr freundlich und zuverlässig und kompetent. Zeitnahe und auch ausführliche Antworten, die mir sehr weitergeholfen haben. Herzlichen Dank! ...
FRAGESTELLER