Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Stornierung nach fehlerhafter Lieferung

02.11.2017 13:03 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Bernhard Schulte


Zusammenfassung: Gewährleistungsrechte beim Kauf

Hallo! Ich habe vor 4 Wochen ein Bett über eines der größten online Shops bestellt. Dieses wurde am Dienstag geliefert. Jedoch war ein Teil vollkommen verschimmelt weshalb es das Versandunternehmen wieder mitgenommen hat. Nach Nachfrage bei dem Online Shop teilte mir dieser mit, dass er eine Neulieferung veranlasst. Heute kam der Anruf und die E-mail das sie es Stornieren und es keine Neulieferung gibt. Ich soll sagen wann die restlichen Teile abgeholt werden, da das Versandunternehmen nur das kaputte/verschimmelte Teil wieder mitgenommen hat. Im Shop ist das selbe Bett bestellbar jedoch zum doppelten Preis.
Mit der Herstellerfirma habe ich telefoniert und diese teilten mir mit, dass das Bett auf jeden Fall auch lieferbar sei und diese haben auch mit dem Händler geschrieben. Diese haben zurückgeschrieben, dass es verwaltungstechnisch nicht möglich sei das fehlende Teil nachzuliefern. Inzwischen habe ich die Rückerstattung auch schon bekommen. Nach meinem Empfinden ist ein gültiger Kaufvertrag zustande gekommen und der Online Shop eigentlich zur Ersatzlieferung verpflichtet oder? Das Problem ist, das ich denen mein altes Bett mitgegeben habe und zur Zeit auf der Couch schlafe. Habe ich irgendwelche Handhabe? Wie ist die Rechtslage? Vielen Dank schon mal

Sehr geehrte (r) Fragesteller (in),

aufgrund der von Ihnen gemachten Angaben möchte ich Ihre Frage, wie folgt, beantworten.

Hier ist ein wirksamer Kaufvertrag nach den §§ 433 ff. BGB zustande gekommen. Nach den §§ 434 ff. BGB stehen Ihnen hier entsprechende Gewährleisungsrechte zu. Dazu gehört auch, dass der Verkäufer hier verpflichtet ist eine mangelfreie Leistung zu erbringen. Hier ist der Verkäufer zu einer entsprechenden Nachbesserung / Nachlieferung verpflichtet. Ein Rücktritts- bzw. Stornierungsrecht für den Verkäufer ist hier nach Ihren bisherigen Angaben nicht erkennbar, es sei denn, es wäre vertraglich vereinbart worden. Hiervon gehe ich jedoch nicht aus.

Sie sollten daher den Verkäufer schriftlich und nachweisbar (z.B. Einwurfeinschreiben) zur Nachbesserung bzw. Nachlieferung unter Fristsetzung von 14 Tagen (konkretes Datum als Fristende angeben) auffordern. Verstreicht die Frist sollten Sie den Verkäufer erneut vorsorglich unter Fristsetzung weiterer 14 Tagen zur Nachbesserung / Nachlieferung auffordern und gleichzeitig sich etwaige weitere Ansprüche, wie z.B. Schadensersatz) vorbehalten.

Sollte auch diese Frist erfolglos verstreichen, können Sie bspw. einen Deckungskauf tätigen und die Kaufpreisdifferenz (zum Mehrpreis) beim Verkäufer als Schadensersatz geltend machen.

Hoffentlich konnte ich Ihnen weiterhelfen. Über eine positive Bewertung von z.B. 5 Sternen würde ich mich freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Schulte
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70438 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Bekam eine präzise Antwort!!! Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Die Antwort kam schnell und ausführlich. Die Struktur der Antwort war etwas gewöhnungsbedürftig, sodass ich überlegen musste, wie die Gliederung zu verstehen ist. Spätestens bei meiner Nachfrage war dann jedoch alles geklärt, ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super Beratung ...
FRAGESTELLER