Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Stornierung des Urlaubes

11.10.2010 14:57 |
Preis: ***,00 € |

Reiserecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Guido Matthes


Meine Freundin A. hat zu ihrem Geburtstag 2009 von ihrem Chef 2 Flugtickets nach New York geschenkt bekommen. Dazu hat sie mich dann eingeladen.

Wir haben dann im Oktober 2009 die Flüge sowie ein Doppelzimmer über ein Reisenbüro gebucht. Sie hat mit meinem Einverständnis die Buchung unterschrieben. Die Rechnung über den Anteil meiner Übernachtung in Höhe von EUR 400,00 habe ich aber direkt vom Reisebüro erhalten und auch direkt beglichen.

Im März 2010 4 Tage vor Reiseantritt hat sie wegen der Reise Bedenken bekommen, worauf ich ihr gesagt habe, dass ich unbedingt, zur Not auch alleine fliegen möchte und ihr vor Reiseantritt die Flugkosten in bar erstatte. 2 Tage später habe ich von ihr eine SMS bekommen, es tue ihr leid, aber sie habe die komplette Reise storniert. Auch nach mehreren Telefonaten mit dem Reisebüro (sie war nicht mehr erreichbar) konnte ich die Stornierung meines Reise nicht rückgängig machen. Ich hätte sogar mein Zimmer neu buchen und komplett bezahlen müssen.

Weder das Reisebüro noch A. haben sich bereit erklärt mir meinen entstandenen Schaden zu ersetzen. Das Reisebüro hat dann im April für das Hotel €80 meinem Konto gut geschrieben. A. habe ich bis heute 3x schriftlich mit Fristsetzung ermahnt mir den entstandenen Schaden in Höhe von EUR 320,00 zu zahlen. Leider auch hier keine Reaktion.

Jetzt würde ich ihr gerne ein Schreiben eines Anwalts zukommen lassen. Ist das rechtens? Oder ist doch das Reisebüro haftbar da ich den Rechnungsbetrag direkt dort beglichen habe?


Vielen Dank!

Sehr geehrte Fragestellerin,

Ihre gestellte Frage beantworte ich wie folgt:

Die gemeinsame Buchung der Reise hat dazu geführt, dass zwischen Ihrer Freundin und Ihnen einen BGB-Innengesellschaft nach den § 705 ff BGB entstanden ist.

Die Stornierung der Reise ist dann als Kündigung der Innengesellschaft iSd. § 723 BGB zu sehen. Erfolgt eine solche Kündigung gem. Abs. 2 Satz 2 der Vorschrift zur Unzeit, hat der kündigende Gesellschafter den entstehenden Schaden zu ersetzen.

Die Kündigung nach Buchung und vor Antritt der Reise sehe ich als "zur Unzeit" an, wenn es keinen wichtigen und nachvollziehbaren Grund für die Stornierung gegeben hat. Dann hat Ihre Freundin Kosten verursacht, die vermeidbar gewesen wären, wenn sie ihre Entscheidung rechtzeitig vor Buchung getroffen hätte.

Wenn die Freundin also keinen wichtigen Grund für die Stornierung nachweisen kann, können Sie die Forderung gegen Sie weiter verfolgen. Ansprüche gegen das Reisebüro als bloßer Vermittler der Reiseleistungen sehe ich hingegen hier nicht.

Falls Sie eine weitere Vertretung in der Sache wünschen, bitte ich um Mitteilung. Ihren Einsatz für diese Frage rechne ich auf die weiteren Kosten an.

Ich hoffe, Ihnen einen ersten hilfreichen Überblick in der Sache verschafft zu haben. Ich weise darauf hin, dass die Beantwortung Ihrer Frage ausschließlich auf Grundlage Ihrer Schilderung erfolgt. Die Antwort dient lediglich einer ersten rechtlichen Einschätzung, die eine persönliche und ausführliche Beratung durch einen Rechtsanwalt in den seltensten Fällen ersetzen kann. Das Weglassen oder Hinzufügen weiterer Sachverhaltsangaben kann möglicherweise zu einer anderen rechtlichen Beurteilung führen. Eine endgültige Einschätzung der Rechtslage ist nur nach umfassender Sachverhaltsermittlung möglich.

Mit freundlichen Grüßen

Matthes
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 73794 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr geehrte Frau Holzapfel, Danke !!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr geehrter Herr Anwalt, vielen Dank für Ihre schnelle Antwort. Sie haben mir damit sehr geholfen, weil Ihr Text ausführlich und sehr gut verständlich ist. Ich konnte ihn sofort so an meinen Mieter abschicken. Mit freundlichen ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr schnelle Rückantwort, klar und präzise. Weiterempfehlung. ...
FRAGESTELLER