Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.252
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Stiefsohn hat Mist gebaut, wer zahlt?


| 21.11.2007 09:24 |
Preis: ***,00 € |

Schadensersatz


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Guten Tag!
Mein 15 jähriger Stiefsohn hat mit einer Gruppe von noch 2 anderen Jugendlichen (16J und 17J) 12 Roller entwendet und einen Zigarettenautomaten von der Wand gerissen. Die Sachen wurden verwendet und dann einfach stehen gelassen. Sie konnten durch die Polizei ermittelt werden und die strafrechtliche Seite ist klar. Wer bezahlt den Schaden? Ca. 5000€ insgesamt. Mein Stiefsohn (der Sohn meiner russischen Frau die ich vor einem Jahr geheiratet habe)hat kein Einkommen, ebenso meine Frau. Nun treffen die einzelnen Forderungen ein. Meine Frau und mein Stiefsohn (nicht adoptiert) sprechen sehr wenig Deutsch. Was teile ich den Gläubigern mit? In wie weit muss ich bezahlen? Haftet mein Frau für den Sohn? Haftet der leibliche Vater? Wie soll ich mich verhalten?
Gruß von einem besorgten Familienvater
21.11.2007 | 10:09

Antwort

von


972 Bewertungen
Kaiserin Augusta Allee 102
10553 Berlin
Tel: 030 36445774
Web: www.rechtsanwalt-weber.eu
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich basierend auf Ihren Angaben wie folgt beantworten möchte:

Für Kinder haften die jeweiligen Aufsichtspersonen nur dann, wenn diese ihre Aufsichtspflicht verletzt haben und dadurch ein Schaden entstanden ist.

Dementsprechend müßte die Gegenseite Ihnen bzw. Ihrer Frau nachweisen, daß Sie Ihre Aufsichtspflicht verletzt haben. Eine solche Verletzung kann ich hier aber nicht erkennen.

Dementsprechend haften nur der Stiefsohn und die anderen Jugendlichen.

Bitte benutzen Sie bei Bedarf die kostenlose Nachfragefunktion.

Mit freundlichen Grüßen,

RA R. Weber

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.


Nachfrage vom Fragesteller 21.11.2007 | 14:34

Guten Tag Herr RA. R. Weber!
Vielen Dank für die schnelle Antwort!
Meine eigene rechtliche Einschätzung bestätigt mir aufgrund Ihrer Aussage, daß nur mein Stiefsohn haftbar gemacht werden kann. Was passiert jedoch jetzt? Bekommt mein Siefsohn einen Mahnbescheid oder muss er eine "Eidesstattliche Versicherung" ablegen? Wie sollte ich nun mit den Gläubigern umgehen um ihnen Ihre Aussicht auf Zahlung diplomatisch zunichte zu machen? Die ärmsten der Geschädigten würde ich ganz gerne befriedigen. Ist das statthaft oder würden sich hier neue Probleme ergeben? Welcher Paragraph in welchem Gesetzbuch drückt Ihr Vormulierung >>>Für Kinder haften die jeweiligen Aufsichtspersonen nur dann, wenn diese ihre Aufsichtspflicht verletzt haben und dadurch ein Schaden entstanden ist.Dementsprechend müßte die Gegenseite Ihnen bzw. Ihrer Frau nachweisen, daß Sie Ihre Aufsichtspflicht << aus?
Gruß
ein armer Familienvater

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 22.11.2007 | 23:21

Sehr geehrter Ratsuchender,

das weitere Vorgehen hängt von den Maßnahmen der Gegenseite ab. Da diese unmöglich vorherzusehen sind, kann ich nur anregen, einen örtlichen Kollegen Ihres Vertrauens hinzuzuziehen.

Ich verweise auf § 832 BGB.

Mit freundlichen Grüßen,

RA R. Weber

Ergänzung vom Anwalt 11.01.2008 | 00:45

Bezüglich der Bewertung verweise ich auf den sehr niedrigen Einsatz.
Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Aufgrund meiner Nachfrage hätte ich mir eine Antwort erwartet wie z.B. ..gegen einen 15-jährigen kann man keinen Mahnbescheid stellen ......oder ein 15-jähriger kann/muss keine EV abgeben.... oder der 15-järigen bietet Ratenzahlung von 5€/Monat an.... oder der 15-jährige kann einen Mahnbescheid bekommen und der Gläubiger kann eine Titel erwirken den er dann, wenn der Jugendliche verdient, vollstrecken kann oder ...... der Jugendliche muß als Ersatz in Gefängnis.....
Verstehen Sie was ich meine????? Ich wollte als Vater nur wissen auf was ich mich im schlimmsten Fall vorbereiten muß bzw. in welche Richtung ich meine Sohn unterstützen kan/soll/muss.
Mit freundlichem Gruß
ohne weiteren Kommentar "
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Robert Weber »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER
2/5.0

Aufgrund meiner Nachfrage hätte ich mir eine Antwort erwartet wie z.B. ..gegen einen 15-jährigen kann man keinen Mahnbescheid stellen ......oder ein 15-jähriger kann/muss keine EV abgeben.... oder der 15-järigen bietet Ratenzahlung von 5€/Monat an.... oder der 15-jährige kann einen Mahnbescheid bekommen und der Gläubiger kann eine Titel erwirken den er dann, wenn der Jugendliche verdient, vollstrecken kann oder ...... der Jugendliche muß als Ersatz in Gefängnis.....
Verstehen Sie was ich meine????? Ich wollte als Vater nur wissen auf was ich mich im schlimmsten Fall vorbereiten muß bzw. in welche Richtung ich meine Sohn unterstützen kan/soll/muss.
Mit freundlichem Gruß
ohne weiteren Kommentar


ANTWORT VON

972 Bewertungen

Kaiserin Augusta Allee 102
10553 Berlin
Tel: 030 36445774
Web: www.rechtsanwalt-weber.eu
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Kaufrecht, Mietrecht, Urheberrecht, Internet und Computerrecht, Vertragsrecht, Grundstücksrecht, Medienrecht