Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Steuerzahlung USA/ Deutschland

| 26.09.2010 09:45 |
Preis: ***,00 € |

Steuerrecht


:Sehr geehrte Damen und Herren,

mein Ehemann lebt in den USA und ich in Deutschland. Er hat sich dort einen kleinen Internetshop aufgebaut und verdient nach Abzug seiner Ausgaben etwa 2.000 Dollar monatlich. (vor Anzug von Steuern etc.)

Nun möchten wir endlich gemeinsam das Leben verbringen und da ich erheblich besser verdiene, überlegen wir, dass er nach Deutschland umzieht und seinen ersten Wohnsitz hierher verlagert.
Was bedeutet dies steuerlich für Ihn?
Muss er seine Steuern nach Deutschland oder USA abführen?
Bis zu welcher Höhe darf er verdienen, ohne steuerpflichtig zu sein?
Wie hoch würden die Steuern in Deutschland sein?

Vielen Dank für Ihre Antwort.

-- Einsatz geändert am 26.09.2010 10:01:19

Sehr geehrte Fragestellerin,

ich beantworte gerne Ihre Fragen im Rahmen einer Erstberatung
unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes und den Vorgaben dieser
Plattform. Ich weise rein vorsorglich darauf hin, dass die nachfolgenden Hinweise nur eine erste rechtliche Orientierung bieten können und sich eine persönliche Beratung, bei der alle für Sie und Ihren Ehemann entscheidenene steuerlichen Merkmale geprüft werden, durch einen Steuerberater oder Anwalt empfiehlt.

Das Besteuerungsrecht für Einkünfte aus einem Gewerbebetrieb steht nach dem Doppelbesteuerungsabkommen Deutschland - USA dem Staat zu, in dem das Gewerbe seinen Sitz hat, es sei denn das Unternehmen übt seine Tätigkeit in dem anderen Staat durch eine dort gelegene Betriebsstätte aus (Art 7 DBA). Ich gehe davon aus, dass bei einem Umzug nach Deutschland das Gewerbe Ihres Ehemannes danach von Deutschland aus betrieben wird und nicht mehr in USA. Dann hat er hier die Einkünfte auf jeden Fall hier zu vesteuern. Eine Ausnahme ist noch zu beachten, dass bei amerikanischer Staatsangehörigkeit diese Einkünfte weiterhin in USA zu erklären sind, die deutsche Steuer wird dort dann angerechnet, Art. 1 Abs. 4 DBA, sogenannte "saving clause".

Wie hoch die Einkommensteuer in Deutschland auf seine Einkünfte ausfällt, kann man ohne die Berücksichtigung aller persönlichen Mekrmale nicht ausschließlich an Hand der Höhe des Gewinns ermitteln.

Da Sie verheiratet sind, wird bei dem von Ihnen angesprochenen Einkommensunterschied eine Zusammenveranlagung von Vorteil sein und damit wird auch die Einkommensteuer nach der Splittingtabelle für beide Ehegatten berechnet. Aus Ihrer Sachverhaltsschilderung geht leider nicht hervor, ob Ihr Ehemann zur Zeit einen Wohnsitz in Deutschland hat und Sie dadurch bereits die Zusammenveranlagung durchführen.

Führt er hier in Deutschland bei Innehaben eines Wohnsitzes eine Einzelveranlagung durch, dann fällt Einkommensteuer erst an, wenn ein zu versteuerndes Einkommen von über Euro 8.004 vorliegt. Bei der Ermittlung des zu versteuerndes Einkommen sind auch Vorsorgeaufwendungen wie Kranken-, Pflege- und Rentenversicherungen zu berücksichtigen.

Wie Sie sehen, sind hierbei zahlreiche Bedingungen zu berücksichtigen.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen einen ersten Überblick verschaffen. Für eine Nachfrage zu Ihren hier gestellten Fragen stehe ich gerne zur Verfügung. Auch darüber hinaus kann ich Sie gerne weiter beraten.

Mit freundlichen Grüßen

Marlies Zerban
Rechtsanwältin
Steuerberaterin

Bewertung des Fragestellers 28.09.2010 | 18:10

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Vielen Dank für die Antwort, vermutlich werden wir Sie bald persönlich kontaktieren. Wir haben festgestellt, dass wir fast um die Ecke wohnen. Sie bekommen dann neue Klienten...;-)

"