Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Steuerpflicht für Gewinn aus Hausverkauf?

11.05.2014 15:57 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwältin Simone Sperling


Zusammenfassung: Fragen zur Versteuerung des Gewinns bei einem privaten Hausverkauf, Spekulationsfrist nach § 23 EStG

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich habe im Juli 2013 mein Haus verkauft. Es war ausschließlich selbst genutzt bis auf ein Zimmer,das ca. 2 Jahre vermietet war. Die Mieteinnahmen wurden versteuert.Das Ende der Vermietung war der Juli 2011.
Muss für den Gewinn aus dem Hausverkauf Steuer bezahlt werden?

Herzlichen Dank im Voraus für Ihre Antwort!

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Bei dem Verkauf des Hauses handelt es sich steuerlich um eine sogen. privates Veräußerungsgeschäft und die Besteuerung bestimmt sich nach § 23 EStG.

Steuerfreiheit liegt nach § 23 Abs. 1 Ziff. 1 EStG vor, wenn das Grundstück länger als 10 Jahre in Ihrem Eigentum stand oder ausschließlich zu eigenen Wohnzwecken genutzt wurde oder im Jahr der Veräußerung und in den beiden vorangegangenen Jahren zu eigenen Wohnzwecken genutzt wurden. Dabei muss es sich nicht um die gesamten Kalenderjahre handeln. Der vorliegende Sachverhalt ist somit ausreichend für eine Steuerfreiheit, da eine ausschließliche private Nutzung teilweise im Jahr 2011, komplett im Jahr 2012 und bis zum Verkauf im Jahr 2013 erfolgte.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.




Mit vorzüglicher Hochachtung

Simone Sperling
---------------------------------------
Rechtsanwältin
Fachanwältin für Familienrecht
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Betriebswirt (HWK)




FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 68199 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Der Fall schien ziemlich eindeutig zu liegen, sodass eine relativ kurze Antwort voll zufriedenstellend war und meinerseits auch keine Rückfragefunktion genutzt werden musste. Danke. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich denke meine Fragestellung war nicht so ganz einfach zu beantworten.Möglicherweise ging ich auch von einem unzutreffenden Sachverhalt aus (Beschluss Bundesverwaltungsgericht).In sofern bin ich mit der Beantwortung etc sehr ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Danke, Top service. ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen