Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.252
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Steuerpflicht bei privater Ferienhaus-Vermietung?


30.09.2007 11:37 |
Preis: ***,00 € |

Steuerrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Christian Joachim



Im Zuge meiner Scheidung wurde mir ein Ferienhaus mit circa 70m² Wohnfläche zugesprochen. Es entstehen Kosten in Höhe von 3000-4000€ im Jahr.

Meine Fragen lauten:

Muss ich bei einer eventuellen privaten Vermietung ohne Gewinnerzielungsabsicht die Einnahmen, die unterhalb der Kosten liegen werden, steuerlich erklären?

Mit welchen Konsequenzen hätte ich zu rechnen, sollte ich die Einnahmen versteuern müssen, dies aber nicht täte?

Ich betone ausdrücklich, dass keine Gewinnerzielung beabsichtigt und in Aussicht ist, da das Haus durch mich und meine Kinder regelmäßig genutzt wird.
Sehr geehrter Fragesteller,

grds. sind sämtliche Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung im Rahmen der Einkommenssteuer anzugeben. Dabei kommt es nicht darauf an, ob eine Gewinnerzielungsabsicht vorliegt.

Dabei können Sie nur mit einer entsprechenden Gewinnerzeilungsabsicht auch die Kosten als Werbungskosten gelten machen, ansonsten können Sie diese, vor allem in dieser Höhe nicht geltend machen.

Wenn Sie keine Gewinnerzielungsabsicht haben, dann wird dies in der Regel als Liebhaberei angesehen, mit der Folge, dass Sie zwar die Einnahmen im Rahmen der Vermietung und Verpachtung angeben müssen, aber die Werbungskosten nicht absetzen können.

Die Nichtversteuerung von Einnahmen kann strafrechtlich als Steuerhinterziehung verfolgt werden. Hinzu käme eine mögliche Nachberechnung der Steuern.

Ich hoffe, Ihre Frage hilfreich und informativ beantwortet zu haben und stehe Ihnen gerne weiter zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen


Christian Joachim
-Rechtsanwalt-

www.rechtsbuero24.de
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60124 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde verständlich und ausführlich beantwortet. Vielen herzlichen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Klar und unumwunden im Ganzen zu empfehlen ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antworten auf meine Fragen waren ausführlich und verständlich. ...
FRAGESTELLER