Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Steuerpflicht bei Immobilienbesitz in Deutschland

31.03.2016 14:58 |
Preis: ***,00 € |

Steuerrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Karlheinz Roth


Lieber Anwalt

Ich bin Schweizer und wohne in der Schweiz. Meine in Deutschland wohnhaften Grossseltern haben mir vor einiger Zeit ihr Häuschen an der Nordsee geschenkt und bleiben bis zu Ihrem Tod Nutzniesser des Hauses. Hierzu zwei Fragen:

a.) Gehe ich recht in der Annahme, dass ich in Deutschland durch diese Immobilie weder beschränkt noch unbeschränkt steuerpflichtig bin, so lange meine Grosseltern Nutzniesser sind und ich aus der Immobilie kein Einkommen erziele?

b.) Sollte ich nach dem Tod meiner Grosseltern das Haus für mich persönlich als Ferienhaus nutzen wollen: Was muss ich beachten, um damit aus steuerlicher Sitz keinen Wohnsitz zu begründen, der zu einer unbeschränkten Steuerpflicht in Deutschland führen könnte? Man liest im Internet die abenteuerlichsten Geschichten hierzu. Nach meinem Empfinden kann es ja nicht sein, dass ich als in der Schweiz wohnhafter Schweizer mit meinem gesamten Einkommen in Deutschland steuerpflichtig werde, bloss weil ich dort eine Immobilie besitze und diese während 4-5 Wochen im Jahr für die Ferien nutze.

Besten Dank!

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf der Grundlage der von Ihnen gemachten Angaben wie folgt beantworte:

Ihre Annahme ist grundsätzlich richtig.

Sie sind in der Schweiz ansässig.
Dem deutschen Staat würde nur dann ein ergänzendes Besteuerungsrecht zugebilligt werden, wenn Sie in der Schweiz ansässig sind und in Deutschland eine ständige Wohnstätte oder einen gewöhnlichen Aufenthalt von mindestens 6 Monaten im Kalenderjahr hätten ( sog. "überdachende" Besteuerung nach Art. 4 Absatz 2 DBA-Schweiz).

Daraus folgt, dass Sie auch nicht zwingend der deutschen unbeschränkten Steuerpflicht unterliegen, wenn Sie in Deutschland bspw. eine Ferienwohnung unterhalten.
Es darf eben keine ständige Wohnstätte vorliegen.

Ich hoffe, dass ich Ihnen weiterhelfen konnte. Fragen Sie gerne nach, wenn etwas unklar ist.


Mit freundlichen Grüßen

K. Roth
- Rechtsanwalt u. zertifizierter Testamentsvollstrecker -

Nachfrage vom Fragesteller 31.03.2016 | 18:08

Sehr geehrter Herr Roth

Besten Dank für Ihre Antwort.

Zum jetzigen Zeitpunkt, da ich lediglich Eigentümer und meine Grosseltern noch Nutzniesser der Immobilie sind, muss ich mir demnach gar keine Gedanken zum Thema Steuerpflicht machen, korrekt?

Besten Dank und freundliche Grüsse

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 01.04.2016 | 10:44

Sehr geehrter Ratsuchender,

Ihre Einschätzung ist vollkommen richtig.


Mit freundlichen Grüßen
RA K. Roth

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 68779 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank, endlich habe ich Klarheit. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank :-) ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Der Anwalt hat die Frage schnell und korrekt beantwortet. ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen