Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
511.485
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Steuern bei Interessengemeinschaft

02.12.2016 09:41 |
Preis: ***,00 € |

Steuerrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden
Hallo,

wir sind eine kleine Truppe von Musikern, die sich gerne neu gründen würden und wollen vorerst als Interessengemeinschaft unserem Hobby nachgehen.

Wie sieht es aber aus, wenn wir Spenden für Auftritte bekommen oder der Mitgliedsbeitrag,müssen wir dies vorab beim Finanzamt anmelden oder gibt es da eine Freigrenze?

Wir wollen nicht einfach loslegen und nachher Ärger haben mit dem Finanzamt.

Besten Dank für Ihre Antwort.
02.12.2016 | 10:39

Antwort

von


(559)
Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 051112356738
Web: http://anwalt-prime.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte Fragestellerin,

gerne beantworte ich Ihre Fragen wie folgt:

1. Ist eine vorherige Anmeldung erforderlich ?

Eine vorherige Anmeldung ist in Ihrem Fall erforderlich. Jede Betätigung die auf Einnahmen ausgerichtet ist, muss angemeldet werden. Hierbei ist die Wiederholabsicht entscheidend, nicht die Gewinnerzielungsabsicht oder die Höhe der Einnahmen


2. Gibt es eine Freigrenze ?

Es gibt jedoch einen Freibetrag für nebenberufliche Tätigkeiten.Nach § 3 Nr. 26 EStG sind Einnahmen aus nebenberuflichen Tätigkeiten bis zu einem Betrag von 2.400 € jährlich steuerfrei.


Für weitere Fragen stehe ich Ihnen selbstverständlich jederzeit zur Verfügung. Unsere Kanzlei nimmt bundesweit Mandate wahr, ohne dass Ihnen hierdurch Mehrkosten entstehen. Die von Ihnen entrichtete Beratungsgebühr würde im Falle einer Beauftragung angerechnet werden.

Mit freundlichen Grüßen

Geike
Rechtsanwalt


ANTWORT VON

(559)

Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 051112356738
Web: http://anwalt-prime.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Zivilrecht, Verkehrsrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht, Baurecht, Arbeitsrecht, Familienrecht, Vertragsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 67057 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,2/5,0
Mal sehen ob es hilft mit dem Vorgesetzten zu sprechen - Falls Wiedererwarten doch noch Unstimmigkeiten gibt - werde ich dieses Forum nochmals nutzen ...
FRAGESTELLER
4,0/5,0
Verständlich mit Paragraphen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für Ihre Hilfe bei meinem Projekt!!! Sie haben mir wieder sehr geholfen :) ...
FRAGESTELLER