Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Steuerliche Behandlung von Taxi-Buchungs-Service

| 05.04.2012 20:55 |
Preis: ***,00 € |

Steuerrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Sehr geehrte Herren und Damen,

wir erwägen Taxi-Mehrwert-Dienstleistungen anzubieten. Wir bieten dem Kunden Dienste, wie etwa Zahlung per Sammelrechnung oder Taxi-Teilen. Gemäß § 12 Abs. 2 Nr. 10 UStG beträgt die Umsatzsteuer für die Taxi-Dienstleistung 7%.

Unsere Fragen:
1. Taxi-Teilen-Dienst: Wenn wir mehrere Taxi-Fahrgäste in ein Taxi vermitteln, wie viel Prozent beträgt die Umsatzsteuer für unsere Dienstleistung? Beispiel: Zwei Fahrgäste teilen sich die Fahrt, die per Taxameter 40 Euro kostet. Jeder hat die Hälfte, also 20 Euro, zu zahlen. Wir nehmen eine Vermittlungs-Gebühr von 1 Euro von jedem Fahrgast. Wie hoch ist die Umsatzsteuer für den 1 Euro? Wie hoch ist es auf die 20 Euro?

2. Wir bieten etwa einem Geschäftskunden einen Festpreis von 40 Euro pro Fahrt für die Fahrten vom Firmensitz zum Flughafen. Das Taxameter weist bei der Fahrt eigentlich 37 Euro aus. Wie viel Prozent beträgt die Mehrwertsteuer für die 37 Euro und wie viel die 3 Euro?


05.04.2012 | 21:35

Antwort

von


(248)
Blücherstraße 64
25336 Elmshorn
Tel: 041217891138
Web: http://www.anwalt-domke.de
E-Mail:

Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich im Rahmen einer Erstberatung wie folgt beantworten möchte:
1. Taxi-Teilen-Dienst: Wenn wir mehrere Taxi-Fahrgäste in ein Taxi vermitteln, wie viel Prozent beträgt die Umsatzsteuer für unsere Dienstleistung? Beispiel: Zwei Fahrgäste teilen sich die Fahrt, die per Taxameter 40 Euro kostet. Jeder hat die Hälfte, also 20 Euro, zu zahlen. Wir nehmen eine Vermittlungs-Gebühr von 1 Euro von jedem Fahrgast. Wie hoch ist die Umsatzsteuer für den 1 Euro? Wie hoch ist es auf die 20 Euro?

Nach § 12 Abs. 2 Nr. 10 UstG beträgt bei Taxifahrten innerhalb einer Gemeinde oder bei Fahrten, die nicht länger als 50 km sind, die Umsatzsteuer 7%, bei Fahrten außehalb der Gemeinde oder bei Fahrten, die weiter als 50 km gehen, müssen Sie 19% Mehrwertsteuer abführen.

Es spielt keine Rolle, ob Sie mehrere oder nur einen Fahrgast tranportieren und abrechnen. Sie können dies vielleicht mit einer Fahrkarte des öffentlichen Personennahverkehrs vergleichen. In einem Bus oder einer U- Bahn erwerben zahlreiche Personen für die gleiche Fahrt ein Ticket und der Betreiber zahlt immer nur 7% Umsatzsteuer auf jedes verkaufte Ticket. Das bedeutet, die Umsatzsteuer beträgt immer 7%, es sei denn, sie befödern über mehr als 50 km.

Für die Vermittlungsprovision von 1 € je Fahrgast beträgt der Umsatzsteuersatz 19%, da dieses „Produkt" nicht in dem abschließenden Katalog der „7%- Tatbestände" des § 12 Abs. 2 UstG auftaucht.

Im Umsatzsteuerrecht gibt es aber den Grundsatz, dass die Nebenleistung das Schicksal der Hauptleistung teilt. Dies bedeutet, dass zB. bei dem Versand eines Buches, die Versandkosten mit 7% besteuert werden, bei dem Versand eines Handys beispielsweise werden die Versandkosten hingegen mit 19% besteuert, da diese als unselbstständige Nebenleistung zu dem Hauptprodukt darstellen. IN der Richtlinie „R 29 UStR 2008 Einheitlichkeit der Leistung" ist dies geregelt.

Hier können Sie nachlesen, dass an eine einheitliche Leistung hohe Anforderungen gestellt werden, da aber der Betrag von € 1,- verhältnismäßig gering ist, könnte ich mir vorstellen, dass das Finanzamt eine einheitliche Besteuerng zulässt. Ich würde aber mit dem Sachbearbeiter Ihres Finanzamtes darüber noch einmal sprechen.

Hier die Richtlinie zum Nachlesen:
http://www.steuerlinks.de/richtlinie/ustr-2008/r29.html

2. Wir bieten etwa einem Geschäftskunden einen Festpreis von 40 Euro pro Fahrt für die Fahrten vom Firmensitz zum Flughafen. Das Taxameter weist bei der Fahrt eigentlich 37 Euro aus. Wie viel Prozent beträgt die Mehrwertsteuer für die 37 Euro und wie viel die 3 Euro?

Es kommt eigentlich nur darauf, an wie lang die Fahrt ist. Für alles über 50 km sind 19% MwSt zu berechnen. Dass Taxameter und tatsächlicher gezahlter Preis voneinander abweichen, hat für die Umsatzsteuer keine Bedeutung. Die Umsatzsteuer wird auf das tatsächlich entrichtete Entgelt gezahlt, also auf die 40,- €. Wenn es eine normale Taxifahrt ist, beträgt der Steuersatz 7%.

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:



Rechtsanwältin Maike Domke

Bewertung des Fragestellers 01.08.2012 | 12:17

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

jederzeit wieder. danke!

"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwältin Maike Domke »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 01.08.2012
5/5,0

jederzeit wieder. danke!


ANTWORT VON

(248)

Blücherstraße 64
25336 Elmshorn
Tel: 041217891138
Web: http://www.anwalt-domke.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Sozialrecht, Arbeitsrecht, Versicherungsrecht, Steuerrecht