Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Steuerklasse nach Trennung

20.12.2008 23:09 |
Preis: ***,00 € |

Steuerrecht


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

Meine Frau (V) und ich (III) wollen uns trennen, wir haben eine 5jährige Tochter. Ich arbeite voll, meine Frau wird vorerst weiterhin nur eine geringfügige Beschäftigung ausüben. Uns stelle sich die Frage, ob meine Frau den Auszug mit Kind zu Ihrem neuen Partner in den Januar 2009 verschiebt und sich erst dann getrennt lebend beim Einwohnermeldeamt meldet, damit wir 2009 noch beide von meiner günstigen Steuerklasse profitieren (ich mehr Gehalt, sie mehr Unterhalt). Ich hab gehört, dass ich unter Unständen mit einer saftigen Nachzahlung rechnen kann (ich habe allgemein keine Sachen zum Absetzen von der Steuer)? Oder doch Auszug noch im Dezember und Steuerklasse I für mich wählen?

20.12.2008 | 23:22

Antwort

von


(720)
Stedinger Str. 39a
27753 Delmenhorst
Tel: 04221-983945
Web: http://www.drseiter.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragender,

ein Tag im Jahr des Zusammenlebens ist ausreichend, um eine Zusammenveranlagung zu machen, sogar ggf. einen Anspruch gegenüber dem Ehepartner auf diese zu haben.

Allerdings hat bei Ihnen schon nach Ihren Ausführung die so genannte Trennung von "Tisch und Bett" stattgefunden, sodass ich ausdrücklich darauf hinweise, dass anders lautende Angaben den Tatbestand der Steuerhinterziehung erfüllen könnten, sodass dieses nicht fingiert werden darf.

Das Finanzamt kann in einem Steuerstrafverfahren Freunde, Angehörige als Zeugen laden, sodass dies erhebliche Konsequenzen hätte.

Sie sind daher verpflichtet, wahrheitsgemäße Angaben zu machen und daher die Trennung dies Jahr bekannt zu geben.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. C. Seiter


Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Fachanwältin für Familienrecht, Fachanwältin für Strafrecht

ANTWORT VON

(720)

Stedinger Str. 39a
27753 Delmenhorst
Tel: 04221-983945
Web: http://www.drseiter.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Internet und Computerrecht, Fachanwalt Familienrecht, Fachanwalt Strafrecht, Kaufrecht, Urheberrecht, Verkehrsrecht, Tierrecht, Ordnungswidrigkeiten, Zivilrecht, Vertragsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90147 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
äußerst kompetenter Anwalt ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
schnelle Antwort und toller Service ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank an Frau RAin Stadler für die schnelle Einschätung, sogar mit Nennung des Aktenzeichens zum Nachlesen. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER