Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
479.578
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Steuerklasse 2 oder 1?


20.11.2007 18:03 |
Preis: ***,00 € |

Steuerrecht



Ich bin alleinerziehend(1 Tochter)u. bin seit August 2006 mit einem ebenfalls alleinerziehenden Vater(1 Tochter) zusammengezogen. Jetzt teilte mir mein Lohnbüro mit (wir arbeiten in einer Fa.),dass mir die Steuerklasse 2 seit dem "Zusammenziehen" nicht mehr zusteht. Aus Unwissenheit habe ich weiterhin die 2 behalten. Wie soll ich mich jetzt verhalten. Ich werde auf jeden Fall für 2008 die Steuerkarte auf 1 ändern lassen. Muss ich jetzt womöglich für 2007 und anteilig 2006 Steuern nachzahlen, obwohl ich nicht wusste, dass mir die Steuerklasse 2 nicht mehr zusteht? Eigentlich bin ich für mein Kind immer noch alleinerziehend. Und warum wird man bei der Steuerklasse 2 nicht jährlich darauf hingewiesen bzw. gefragt, ob sich die Verhältnisse mittlerweile verändert haben, wenn die Bewilligung so prekär ist?
Sehr geehrte Fragestellerin,

im Rahmen einer Erstberatung beantworte ich Ihre Fragen wie folgt:
Richtig ist, dass keinen Anspruch auf Steuerklasse 2 Alleinerziehende haben, wenn Alleinerziehende mit einem neuen Lebenspartner und einem oder mehreren Kindern in einer Wohnung wohnen oder zwei Alleinerziehende zusammen mit ihren Kindern in einer Wohnung wohnen. Bei Beantragung der Steuerklasse 2 mussten Sie sicherlich einen Antrag ausfüllen; dabei wurden Sie darauf hingewiesen, dass Ihnen Ihre Verpflichtung bekannt ist, die Eintragung der Steuerklasse umgehend ändern zu lassen, wenn diese Voraussetzungen wegfallen (§ 52 Abs. 51 i.V.m. § 38b Satz 2 Nr. 2, § 24b EStG. Dies haben Sie nicht getan, so dass das Finanzamt Ihren Anspruch auf den Entlastungsbetrag für Alleinerziehende für das jeweilige Jahr überprüft und berichtigt die unzutreffende Anwendung der Steuerklasse II im Veranlagungsverfahren oder im Wege der Lohnsteuernachforderung.

Für Rückfragen stehe ich Ihnen im Rahmen der kostenlosen Nachfragefunktion von „Frag einen Anwalt“ gerne zu Verfügung oder auch im Rahmen einer Mandatserteilung; am besten per mail: info@kanzlei-hermes.com.
Mit besten Grüßen
RA Hermes
Fachanwalt für Steuerrecht

www.kanzlei-hermes.com
Die vorstehende summarische Lösung ist beschränkt durch die von Ihnen gegebenen Informationen. Außerdem wird, wie die Plattform-Bedingungen es vorsehen, nur ein erster Überblick geboten. Außerdem ist der Umfang der Antwort auch abhängig von der Höhe des gebotenen Honorars. Daher kann diese Beratung das umfassende, verbindliche und abschließende Beratungsgespräch durch den Rechtsanwalt Ihres Vertrauens keineswegs ersetzen. Bitte beachten Sie dies!
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59978 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle, ausführliche und ich hoffe auch kompetente Antworten. So richtig weiß man das ja erst später, wenn es zum Streitfall kommt. Jedenfalls weiß ich jetzt viel mehr wie ich weiter vorgehen sollte im Streitfall mit ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort ist klar verständlich, ausführlich und zeugt von fachlicher Kompetenz. Besser geht's nicht. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super sehr schnelle Antwort.preislich günstig. ...
FRAGESTELLER