Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Steuerfreibetrag für Schenkungen?


| 03.06.2005 15:14 |
Preis: ***,00 € |

Steuerrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Christian Kah



In welcher Höhe ( Zeitraum) kann ich Freunden oder Bekannten Geld schenken, ohne dass sie diese "Einnahme" versteuern müssen ?
Guten Tag,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Die Freibeträge bei der Schenkungssteuer können mehrfach in Abständen von je zehn Jahren ausgeschöpft werden.

Folgende Freibeträge gelten:

Zuerst müssen Sie den Beschenkten in eine der nachfolgenden Steuerklassen einordnen:

Steuerklasse I
1. Ehegatten
2. Kinder, Stiefkinder und deren Kinder
3. Eltern und Großeltern

Steuerklasse II
1. Geschwister und deren Kinder
2. Schwiegerkinder
3. Schwiegereltern
4. geschiedene Ehegatten
5. bei Schenkung: Eltern, Großeltern

Steuerklasse III
alle übrigen

Aus nachfolgender Austellung können Sie nun die entsprechenden Freibeträge ablesen:

1. Ehegatten 307.000.- €
2. Kinder 205.000.- €
3. übrige Personen der Steuerklasse I 51.200.- €
4. Personen der Steuerklasse II 10.300.- €
5. Personen der Steuerklasse III 5.200.- €

Ich hoffe, Ihre Anfrage hinreichend beantwortet zu haben und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Christian Kah
Rechtsanwalt
www.net-rechtsanwalt.de

Nachfrage vom Fragesteller 07.06.2005 | 08:02

Vielen Dank für diese Aufstellung. Gleiches habe ich bereits in Broschüren nachgelesen. Verwirrt haben mich in diesem Zusammen hang die Aufteilung in Steuerklassen. Da es sich bei meinem Interesse um eine Freundin haldelt, würde sie also in die Steuerklasse III fallen und ich könnte ihr innnerhalb von 10 Jahren 5200,- Euro schenken. Alles was darüber wäre , muß sie versteuern. Aber mit welchem Steuersatz ? Ihr persönlicher Steuersatz ist Steuerklasse I .
Konkret: Wenn ich über diesen Freibetrag schenke, wieviel % Schenkungssteuer fallen dann in ihrem Falle an ?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 07.06.2005 | 14:23

Guten Tag,

vielen Dank für Ihre Nachfrage.

Für die Steuerklasse III gelten folgende Schenkungssteuersätze in Prozent:


jeweils bis: % der Schenkung:
52.000 17
256.000 23
512.000 29
5.113.000 27
12.783.000 32
25.565.000 37
darüber 50

Es ist dabei jeweils der Betrag maßgebend, welcher über dem Freibetrag liegt.

In welcher Einkommensteuerklasse die Freundin ist, spilet dabei keine Rollen.

Mit freundlichen Grüßen

Christian Kah
Rechtsanwalt


Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"War klar und präzise und auch sehr schnell. Fand ich super. "