Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Steuererklärung / doppelte Haushaltsführung / Verpflegungspauschbeträge

19.04.2020 14:00 |
Preis: ***,00 € |

Steuerrecht


Beantwortet von


Hallo,

vom 01.01.2019 war ich bei Arbeitgeber A beschäftigt. Darum habe ich bis zum 31.03.2019 einen doppelten Haushalt in der Stadt X unterhalten. Seit dem 01.04.2019 bin ich bei Arbeitgeber B und habe deswegen einen doppelten Haushalt in Y.

1. Frage: muss ich die erste doppelte Haushaltsführung in X für beendet erklären ("Ende der doppelten Haushaltsführung")?
2. Frage: darf ich für den zweiten doppelten Haushalt Verpflegungspauschbeträge für die ersten drei Monate ansetzen?

Vielen Dank und beste Grüße,

Einsatz editiert am 24.04.2020 08:28:56

24.04.2020 | 09:15

Antwort

von


(166)
Grünberger Str. 54
10245 Berlin
Tel: 0302939920
Web: http://www.rechtsanwalt-braun.berlin
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

aufgrund der übermittelten Information beantworte ich Ihre Frage wie folgt.

zu 1.)
Im Rahmen der Einkommensteuererklärung geben Sie den Zeitraum der ersten doppelten Haushaltsführung an, hier 01.01.2019 bis 31.03.2019 und dann den Zeitraum der zweiten doppelten Haushaltsführung, d.h. ab dem 01.04.2019. Sie müssen diese nicht für beendigt erklären, das ergibt sich aus dem Formular und Ihren Angaben.

zu 2.)
Sie können für die zweite doppelte Haushaltsführung für die ersten drei Monate Verpflegungspauschbeträge ansetzen, dies gilt auch, wenn Sie dies im gleichen Kalenderjahr schon einmal erklärt haben, siehe auch BFH Urteil vom 08.07.2010 - <a href="http://dejure.org/dienste/vernetzung/rechtsprechung?Text=VI%20R%2015/09" target="_blank" class="djo_link" title="BFH, 08.07.2010 - VI R 15/09: Erneute doppelte Haushaltsführung am früheren Beschäftigungsort b...">VI R 15/09</a>.


Ich hoffe, dass ich Ihre Frage beantwortet habe, bei eventuellen Nachfragen können Sie gerne die kostenlose Nachfrageoption benutzen.

Berücksichtigen Sie bitte, dass auch kleine Sachverhaltsänderungen zu einer gänzlich anderen rechtlichen Bewertung führen können.

Mit freundlichen Grüßen

Sebastian Braun
Rechtsanwalt


ANTWORT VON

(166)

Grünberger Str. 54
10245 Berlin
Tel: 0302939920
Web: http://www.rechtsanwalt-braun.berlin
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Gesellschaftsrecht, Steuerrecht, Wirtschaftsrecht, Arbeitsrecht, Sozialversicherungsrecht, Erbrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 81030 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Danke für die schnelle Info ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr freundlich, kompetent, hilfreich ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Eine schnelle, präzise und unmissverständliche Antwort – vielen Dank! ...
FRAGESTELLER