Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Steuererklärung


18.11.2005 15:08 |
Preis: ***,00 € |

Steuerrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Ich habe die Steuererklärung für 2004 mit meinem damaligen Mann gemacht.Kann ich nun meinen Anteil erstreiten, wenn ich bereits geschieden bin? Er weigert sich, mir das Geld auszuzahlen. Im Nachhinein möchte er eine Schenkung ( Urlaub ) wegen Untreue zurückfordern. Er behält deshalb den Betrag.
18.11.2005 | 15:42

Antwort

von


141 Bewertungen
Nürnberger Strasse 24
63450 Hanau
Tel: 06181-6683 799
Web: www.glatzel-partner.com
E-Mail:
Sehr geehrte Rechtssuchende,

wenn Sie im Jahr der Scheidung also 2004 an irgendeinem Tag noch verheiratet waren und zusammengelebt haben, dürfen Sie noch die Zusammenveranlagung für die Steuererklärung wählen.
Sie bekommen dann die steuerlichen Vorteile des Ehegattensplitting.
Sollten Sie ehevertraglich nichts anderes vereinbart haben, fällt das Einkommen, dass Sie vor Einreichung des Scheidungsantrages verdient haben in den sog Zugewinnausgleich. Sie können dieses Einkommen dann nur über das komplizierte Verfahren des Zugewinnausgleichs herausverlangen. Das Einkommen, dass Sie dagegen nach Einreichung des Scheidungsantrages erzielt haben wird nicht mehr im Rahmen des Zuwinnausgleich ausgeglichen und kann dann auf schuldrechtlichem Wege herausgefordert werden.

Des Weiteren kann ich Ihnen mitteilen, dass Ihr Mann normalerweise keine rechtliche Grundlage haben dürfte, eine Schenkung wieder zurückzuverlangen. Dies ist nur bei engen Ausnahmefällen möglich. Normalerweise gilt der Grundsatz geschenkt ist geschenkt.

Ich empfehle Ihnen für eine nähere Beratung einen Anwalt vor Ort zu konsultieren

Marcus Glatzel
Rechtsanwalt




Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel, Dipl.-Jur.

ANTWORT VON

141 Bewertungen

Nürnberger Strasse 24
63450 Hanau
Tel: 06181-6683 799
Web: www.glatzel-partner.com
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Familienrecht, Handelsvertreterrecht, Verkehrsrecht, Wirtschaftsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER