Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Steuererklärung, halbes Jahr Deutschland, halbes Jahr Australien

09.03.2009 10:54 |
Preis: ***,00 € |

Steuerrecht


Hi,
ich bin deutscher Staatsbürger,ich habe vom 01.01.2008 bis 15.07.2008 in D gearbeitet und bin dann nach Australien gezogen. Seit dem 07.08.2008 arbeite ich für einen australischen Arbeitgeber.
Momentan bin ich dabei meine deutsche Steuererklärung über steuerfuchs.de für das Jahr 2008 zu machen. Jetzt ist die Frage, muss ich mein australisches Einkommen in D versteuern oder angeben? Wenn ja, wie? Ich zahle ganz normal in AU Steuern, bin aber noch in Deutschland gemeldet. Ich hab da was von Doppelbesteuerungsrecht usw. im Internet gefunden, hab aber zugegebenermaßen keine Ahnung was das alles heissen soll.
Daher bitte ich um eine Antwort ohne grosse Fachausdrücke usw.

Mit freundlichen Grüssen und vielen Dank im Voraus

Sebastian

Sehr geehrter Ratsuchender,

ja, es gibt sogenannte Doppelbesteuerungsabkommen.

Das bedeutet, vereinfacht:

Dieses Doppelbesteuerungsabkommen (DBA) regelt, in welchem Staat die Einkünfte zu besteuern sind (um eine dopplete Besteuerung zu vermeiden).

Wenn Sie noch in D den Wohnsitz bzw. Aufenthalt haben, sind Sie in D (2008) steuerpflichtig bzgl. der Einkünfte, die Steuer, die Sie jedoch in Australien schon enrichtet hatten, wird auf die deutsche Steuer verrechnet, bzw. andere Alternative: unter den Progressionsvorbehalt gestellt.

Das Doppelbesteuerungsabkommen finden Sie auf der Seite des Bundesfinanzministeriums, geben Sie dort in der Such-maske DBA Australien ein. Einschlägig für Sie ist § 14 des DBA.
Bie der Steuererklärung sind die Einkünfte einzutragen unter Nr. 18 Mantelbogen (beifügen Anlage AUS) und in die Anlage AUS einzutragen. Der Eintrag in die Anlage AUS ist ein wenig kompliziert und hängt davon ab, wie sich konkret Ihre Situation darstellt.


Bei Ihnen käme evtl. nach Ihrer Darstellung die 183 Tage Regelung zur Anwendung, im DBA § 14 Absatz 2.
Das bedeutet, dass Sie die Einkünfte in D zu versteuern haben, weil Sie im Jahre 2008 nicht mehr als 183 Tage in Australien tätig waren.
(anders wird sich dies im Jahre 2009 verhalten, falls SIe das gesamte 2009 in Australien tätig sein werden).

Wenn Sie jedoch länger (also auch im Jahre 2009) in Australien tätig bleiben, unterliegen die Einkünfte in D dem Progressionsvorbehalt (dann wären die Einkünfte unter laufenden Nr. 35 in der Anlage AUS einzutragen).
Zur eindeutigen Feststellung müsste Ihr konkreter Fall gewürdigt werden.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70092 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Wenn man sich unsicher ist, ist diese Seite sehr empfehlenswert. Frau Stadler hat recht schnell für wenig geld geantwortet. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ausführliche Antwort wo bei dem weiteren Verlauf geholfen hat. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ausführliche und sachliche Antwort, damit konnte das Problem behoben werde. ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen