Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Steuerbehandlung deutsch-spanische Ehe

| 23.04.2012 20:35 |
Preis: ***,00 € |

Steuerrecht


Ich bin Deutsche und möchte mit einem Spanier die Ehe schließen. Er bezieht ein Gehalt in Spanien, ich eines in Deutschland. Er ist zwar in Deutschland auch in unserer Wohnung gemeldet, wohnt aber hauptsächlich in Spanien (mehr als 183 Tage pro Jahr). Besteht an irgendeiner Stelle eine steuerliche Begünstigung für einen von beiden - etwa ein Wechsel für mich als Deutsche in eine andere Steuerklasse?

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich anhand des von Ihnen geschilderten Sachverhalts beantworten möchte:
Grundsätzlich bleiben Sie wie vor der Eheschließung in Steuerklasse 1. Die Steuerklasse 1 gilt nämlich nicht nur für ledige und geschiedene Arbeitnehmer sowie für verheiratete Arbeitnehmer, deren Ehegatte im Ausland wohnt oder die von ihrem Ehegatten dauernd getrennt leben. Hier haben Sie aber auch mitgeteilt, dass Ihr Ehemann auch einen steuerlichen Wohnsitz in Deutschland hat und somit einen Doppelwohnsitz hat, insoweit können Sie zwischen der Steuerklasse 3-5 wählen.




Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Patrick Hermes, Rechtsanwalt

Rückfrage vom Fragesteller 23.04.2012 | 22:48

Mein Ehegatte bezieht ein Gehalt in Spanien und führt dort auch Einkommensteuer ab. Nach dem Doppelbesteuerungsabkommen fällt die Abfuhr von Steuern für ihn in Deutschland weg.
Das heißt, er kann hier keine Steuerklasse mehr wählen.
Inwiefern können wir als Ehepaar dann die Kombination der Steuerklassen 3/5 umsetzen? Das ist doch eigentlich nicht möglich, wenn wir die Steuererklärung nicht gemeinsam erstellen. Richtig?

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 23.04.2012 | 23:32

Falls das Gehalt Ihres Ehemannes ausschließlich in Spanien zu versteuern ist, kann Ihr Ehemann hier keine Steuerklasse mehr wählen und Sie sind weiterhin in Steuerklasse 1 einzustufen.

Bewertung des Fragestellers 25.04.2012 | 07:34

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?