Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Steuer Verkauf Eigentumswohnung vor Fertigstellung

| 19.08.2019 08:55 |
Preis: 70,00 € |

Steuerrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Zusammenfassung: Die reine Absicht zur ausschließlichen Selbstnutzung einer Wohnung ohne jedwede tatsächliche Sebsltnutzung reicht für die Steuerfreiheit des Veräußerungsgewinns gem. § 23 EStG nicht aus.

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe Mitte letzten Jahres (Datum des notariellen Kaufvertrags) eine Eigentumswohnung von einem Bauträger erworben, um diese ausschließlich selbst zu bewohnen. Die Fertigstellung und die Wohnungsübergabe sind für Mitte nächsten Jahres geplant. Der Kaufpreis wurde bisher anteilig gemäß des aktuellen Baufortschritts gezahlt. Nun würde ich diese Wohnung gerne vor Fertigstellung verkaufen, da mir kürzlich eine attraktivere Wohnung angeboten wurde. Nach Übergabe und Bezug wäre ein Verkauf spekulationssteuerfrei, da es sich um eine ausschließlich selbst genutzte Wohnung handeln würde. Gilt dieser Befreiungsgrund auch bereits vor Fertigstellung oder wäre der Verkauf steuerpflichtig?

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!
19.08.2019 | 10:10

Antwort

von


(58)
Tackheide 74a
47804 Krefeld
Tel: 02151 4467408
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

ich beurteile die Rechtslage auf Grundlage der angegebenen Informationen und des Einsatzes für eine Ersteinschätzung wie folgt:

Ein Veräußerungsgeschäft im Sinne § 23 Einkommensteuergesetz ist nicht steuerbar, wenn Wirtschaftsgüter, die im Zeitraum zwischen Anschaffung oder Fertigstellung und Veräußerung ausschließlich zu eigenen Wohnzwecken oder im Jahr der Veräußerung und in den beiden vorangegangenen Jahren zu eigenen Wohnzwecken genutzt wurden.

Es ist anerkannt, dass eine tatsächliche Selbstnutzung erfolgt sein muss. Die ausschließliche Absicht, das Gebäude selbst zu nutzen, reicht nach dem Wortlaut des Gesetzes insoweit nicht aus.

Zwar Allerdings schließt ein vorübergehender Leerstand der Wohnung unter Umständen die Steuerfreiheit nicht aus. So ist es anerkannt, dass der übliche Leerstand nach Erwerb und vor Veräußerung für die Nichtsteuerbarkeit nicht schädlich ist. Das gleiche gilt für Nicht-Nutzungszeiten bei Ferienwohnungen. Die Rechtsprechung geht in diesen Fällen aber von einer Selbstnutzung aus, weil der Steuerpflichtige es jederzeit in der Hand hatte, die Wohnung selbst zu nutzen und sie auch tatsächlich vor oder nach den Nichtnutzungszeiten regelmäßig genutzt hat.

Voraussetzung hierfür ist daher, dass zumindest eine tatsächliche Selbstnutzung entweder vor oder nach dem Leerstand erfolgt ist.

Das war bei Ihnen nicht der Fall, so dass ich Ihnen leider keine Hoffnung machen kann, dass die Veräußerung steuerfrei ist. Die Chancen, dass diese höchstrichterlich noch nicht geklärte Rechtsfrage eines Tages in Ihrem Sinne entschieden wird, dürften aber angesichts des Gesetzeswortlautes gering sein.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Franz Meyer
Rechtsanwalt
Steuerrecht Steuerstrafrecht


Rechtsanwalt Franz Meyer

Bewertung des Fragestellers 19.08.2019 | 23:36

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Herr Meyer hat die Frage sehr zufriedenstellend, umfassend und zügig beantwortet. Herzlichen Dank!"
Stellungnahme vom Anwalt:
Sehr geehrter Fragesteller,
vielen Dank für die Bewertung. Gerne immer wieder. Rufen Sie mich einfach an.
Mit freundlichen Grüßen
Franz Meyer
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Franz Meyer »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 19.08.2019
5/5,0

Herr Meyer hat die Frage sehr zufriedenstellend, umfassend und zügig beantwortet. Herzlichen Dank!


ANTWORT VON

(58)

Tackheide 74a
47804 Krefeld
Tel: 02151 4467408
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Erbrecht, Familienrecht, Steuerrecht, Insolvenzrecht, Strafrecht