Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
501.814
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Stellplatz in TG wurde fremd vermietet

| 10.10.2018 15:29 |
Preis: 30,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


21:22
Sehr geehrte Damen und Herren,

meinen Stellplatz (ich bin Eigentümer) habe ich seit 09/2018 wieder vermietet. Davor war er mehrere Jahre nicht vermietet.
Jetzt hat sich heraus gestellt, dass ein Mieter A in der Wohneinheit, wo ich selbst auch eine Wohnung vermietet habe, meinen Stellplatz seit über 4 Jahren untervermietet hat, da er fälschlicherweise meint, dass mein Stellplatz seinem Vermieter gehören würde und ihm mit der Wohnung vermietet wurde. Er hat also für meinen Stellplatz seit 01/2015 Miete bekommen und ich habe für den Stellplatz monatlich Bewirtschaftungskosten in Höhe von 35 € für Instandhaltung/Reparaturen gezahlt.
Ob der Fehler bei dem Mieter A oder dessen Vermieter liegt, kann ich nicht nachvollziehen. Der Vermieter von Mieter A hat auch einen Stellplatz, der allerdings im Freien ist.
Da ich selber nicht in der Wohneinheit wohne, ist die Doppelvermietung erst aufgefallen, als plötzlich 2 Mieter auf dem gleichen Parkplatz parken wollten.

Habe ich gegen den Mieter A Anspruch auf die Mieteinnahmen, bzw. auf Schadensersatz? Wenn ja, in welcher Höhe und für welchen Zeitraum.
10.10.2018 | 16:52

Antwort

von


(370)
Reinhäuser Landstraße 80
37083 Göttingen
Tel: 0551/43600
Tel: 0170/4669331
Web: http://www.ra-vasel.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

Sie haben gegen den Mieter A einen Anspruch aus unerlaubter Handlung gem. § 823 BGB bzw. ungerechtfertigter Bereicherung gem. § 812 BGB. Der Anspruch richtet sich auf Herausgabe der erlangten Miete. Da Sie erst jetzt von den anspruchsbegründenden Umständen erfahren haben, sind Ihre Ansprüche auch noch nicht verjährt. Verjährung tritt erst Ende 2021 ein.

Bei der Durchsetzung Ihres Anspruch bin ich gern behilflich.

Ich hoffe, Ihnen mit diesen Auskünften gedient zu haben und weise darauf hin, daß diese auf Ihren Angaben beruhen. Bereits geringfügige Abweichungen des Sachverhalts können zu einer anderen rechtlichen Bewertung führen.

Nutzen Sie im Zweifelsfall gern die kostenlose Nachfragefunktion!

Mit freundlichen Grüßen

Vasel
Rechtsanwalt


Nachfrage vom Fragesteller 11.10.2018 | 19:01

Sehr geehrter Herr RA Vasel,

kann ich auch Schadensersatz für meine gezahlten umlagefähigen Nebenkosten (Großteil der Bewirtschaftungskosten u.a. aufgrund häufiger Reparaturen) gem. § 823 BGB verlangen oder ist das mit der Miete voll abgedeckt.

Mit freundlichen Grüßen

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 11.10.2018 | 21:22

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

Sie können von dem Mieter A, der Ihren Stellplatz vermietet hat, nur die Herausgabe der vereinnahmten Miete verlangen.

Mit freundlichen Grüßen

Vasel
Rechtsanwalt

Neu

Darf's noch eine Frage mehr sein?

Viele oder regelmäßige Fragen? Mit der Frag-einen-Anwalt.de Flatrate unbegrenzt Fragen stellen.
Sie haben ein Problem, von dem Sie wissen, dass noch mehr Fragen kommen? Sie sind Handwerker, Arzt, Freiberufler oder Gründer? Dann sollten Sie sich das mal näher anschauen.
Details anschauen
Bewertung des Fragestellers 13.10.2018 | 07:52

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Schnelle und hilfreiche Antwort. Habe das erste Mal eine Frage gestellt und war vorher nur Mitleser. Werde bei Bedarf auf jeden Fall wieder eine Frage stellen. "
Stellungnahme vom Anwalt:
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Jürgen Vasel »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 13.10.2018
5/5,0

Schnelle und hilfreiche Antwort. Habe das erste Mal eine Frage gestellt und war vorher nur Mitleser. Werde bei Bedarf auf jeden Fall wieder eine Frage stellen.


ANTWORT VON

(370)

Reinhäuser Landstraße 80
37083 Göttingen
Tel: 0551/43600
Tel: 0170/4669331
Web: http://www.ra-vasel.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Vertragsrecht, Baurecht, priv., Mietrecht, Sozialrecht, Familienrecht, Inkasso, Kaufrecht, Erbrecht