Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Steht mir nach so langer Ehe die Hälfte seiner Pension als Versorgungsausgleich zu und gleichzeitig

22.06.2011 11:27 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle




Mein Mann hat sich getrennt nach 38 Jahren Ehe.Ich habe meinen Beruf mit der Geburt des
ersten Kindes 1976 aufgegeben und noch zwei weitere Kinder.
Jetzt möchte ich die Scheidung.

Aus meiner Berufstätigkeit steht mir
eine Rente von ca. 360,00 Euro zu. Ich war
die ersten vier Jahre der Ehe noch berufstätig.

Mein Mann ist Beamter.
Steht mir nach so langer Ehe die Hälfte seiner
Pension als Versorgungsausgleich zu und gleichzeitig ihm die Hälfte meiner Rente.

mfg
Kama


Sehr geehrte Ratsuchende,

im Versorgungsausgleich werden nicht die Renten geteilt.

Es werden von den Versorgungsträgern die sogenannten Anteile der Anrechte ermittelt, die jeder Ehegatte in der Ehezeit erworben hat. Die Ehezeit ist dabei der Monat der Eheschließung bis zum Monat vor der Zustellung des Scheidungsantrages.

Die ermittelten Anrechte der Anteile sind zwischen den Ehegatten zu teilen.

Für Sie bedeutet das, dass Ihre Anrechte für die Ehezeit ermittelt werden und die Anrechte Ihres Mannes. Diese jeweiligen Anrechte werden geteilt.

Von Ihren Anrechten wird dann die Hälfte des ermittelten Anteils an Ihren Mann übertragen und Sie erhalten dann die Hälfte des ermittelten Anteils Ihres Mannes.

Dieser Vorgang wird nach dem Versorgungsausgleichsrecht interne Teilung genannt.

Auch wenn von Ihrem Anteil die Hälfte übertragen wird, wird Ihnen ein höherer Anteil übertragen werden, da Ihr Mann nach Ihrer Darstellung weit aus höhere Anrechte erworben hat.

Sie selbst brauchen dabei keine Zahlunge etc. vorzunehmen. Der Ausgleich erfolgt direkt über die Rentenversicherungen und Versorgungsträger, wenn das Gericht über den Ausgleich entschieden hat.

Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69994 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Super schnelle und wirklich ausführliche Antwort der Anwältin. Alle wichtigen Gesetzesstellen und sogar Tipps mit beigefügt, das hat mir sehr geholfen. Würde ich jederzeit wieder in Anspruch nehmen, um Sachverhalte abzuklären. ... ...
FRAGESTELLER
4,2/5,0
Alles in Ordnung, mit einigen kleinen Abstrichen. Musste ein paar Fragen wiederholen, dies wurde aber zur Zufriedenheit beantwortet. Die Antwort war sehr sachlich. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Top, meine Frage wurde sehr schnell, ausführlich und vor allem verständlich beantwortet. Super, würde ich immerwieder beauftragen. ...
FRAGESTELLER