Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Steht Verurteilung zu Geldstrafe wegen Ladendiebstahl im Führungszeugniss?

15.06.2009 11:44 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Guten Morgen,
ich habe im Januar diesen Jahres zusammen mit meine Freund Ladendiebstahl begonnen. Habe seit fast 2 Monaten den Strafbefehl dass er zu 50TS je30Euro und ich zu 50TS zu je 40Euro verurteilt worden ist. Meine Frage ist nun, steht sowas im Führungszeugniss? Ich bin Krankenschwester in der ambulanten Pflege wird mein Arbeitgeber durch mistra informiert und wenn ja wann wird dieser informiert? Und wann kommt jetzt die Zahlungsaufforderung?
Wir sind mit den Nerven am Ende!
Ich bedanke mich im Vorraus
mfg
flash12091984

Sehr geehrte Fragestellerin,

ich möchte Ihre Frage anhand des geschilderten Sachverhaltes und des ausgelobten Einsatzes wie folgt beantworten:

1. In ein Führungszeugnis sind nur Taten aufzunehmen, für die eine Verurteilung zu mehr als 90 Tagessätze erfolgt ist. Dies trifft jedoch nur zu, soweit es sich um die erste Verurteilung handelt. In Ihrem Fall wird die Verurteilung also nicht in ein Führungszeugnis aufgenommen.

2. Gem §16 Mistra wird der Arbeitgeber bei einem Beschäftigungsverhältnis des öffentlichen Dienstes informiert, wenn die Tat Pflichtverletzungen zum Gegenstand hat, die Zweifel an Ihrer Geeignetheit zur Durchführung des Berufes bieten.

"Entsprechend ist in Strafsachen wegen eines Vergehens zu verfahren,
wenn der Tatvorwurf auf eine Verletzung von Pflichten schließen
lässt, die bei der Ausübung des Dienstes bzw. des Berufes zu
beachten sind, oder er in anderer Weise geeignet ist, Zweifel an der Eignung,
Zuverlässigkeit oder Befähigung hervorzurufen."

In Ihrem Fall dürfte ein einfacher Ladendiebstahl diese Voraussetzungen nicht erfüllen, so dass ich niucht von einer Mitteilung ausgehe.

3.Üblicherweise ist einem Strafbefehl bereits die Zahlungsaufforderung und ein Überweisungsbeleg beigefügt. Sollte dies nicht der Fall sein, so ergeht eine gesonderte Zahlungsaufforderung durch die Strafvollstreckungsabteilung der Staatsanwaltschaft. Wann dies geschieht hängt auch von der Überlastung der jeweiligen Staatsanwaltschaft ab.
Gleichfalls können Sie eine formlose Anfrage an die Staatsanwaltschaft stellen.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90404 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank, hat mir sehr gut weiter geholfen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ausführliche, kompetente und schnelle Antwort, danke schön! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Äußerst kompetente, verlässliche und ausführliche Beantwortung meiner Fragen. Hat mir sehr weitergeholfen - vielen Dank! ...
FRAGESTELLER