Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Steht Strafbefehl im Bundeszentralregister?


| 19.10.2006 21:13 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht



Hallo,
habe einen Strafbefehl bekommen ( 20 Tagessätze )und ein Fahrverbot. Fahrerflucht, ich habe zwar nichts bemerkt, komme aber scheinbar gegen den Strafbefehl nicht an. Zeugenaussage ist wohl glaubhafter als ich.
Ist dies eine Vorstrafe, die man im Sinne der Vorstrafe bei der Einreise in die USA angeben muss ? Dort heißt es ja bei B : Sind Sie jemals wegen eines Vergehens, einer Straftat aus niedrigen Beweggründen oder eines Verstoßes gegen das Betäub.... verhaftet oder verurteilt worden ?
Ins pol.Führungszeugnis kommt es ja nicht. Wann wird das Ganze wieder gelöscht ? Bundeszentralregister ? Die 7 Punkte nach 5 Jahren ?
Herzlichen Dank.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Herr, sehr geehrte Dame,

auf Grundlage der geschilderten Details erlaube ich mir, Ihre Frage wie nachfolgend summarisch zu beantworten. Bitte beachten Sie, dass bedingungsgemäß eine Erstberatung geboten wird, die eine genaue und abschließende weiterführende Beratung nicht ersetzt!

Ein Strafbefehl steht einem Urteil in jeder Hinsicht gleich, Fahrerflucht ist ein Vergehen, sodass die Tat bei einer Einreise entsprechend zu erwähnen wäre. Inwieweit dies von den US-Behörden überprüft wird, kann ich nicht beurteilen. Da die Strafe nicht im Führungszeugnis erscheint (welches die US-Behören ohnehin nicht einsehen dürfen), sehe ich keine Kontrollmöglichkeit.
Die Tilgungsfrist der Strafpunkte liegt bei 5 Jahren. Nach § 46 BZRG beträgt die Tilgungfrist für die Eintragungen unterhalb von 90 TS ebenso 5 Jahre.

Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung. Für eine weitere Vertretung schreiben Sie mich bitte ausschließlich über die untenstehende email an, ich rufe dann gerne zurück!

Hochachtungsvoll

Rechtsanwalt Hinrichs

rahinrichs@gmx.de
Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Es wird direkt auf eine Erstberatung verwiesen. Außerdem war die Antwort für mich nicht aufschlußreich. "
FRAGESTELLER 3/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER