Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
484.392
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Startdatum der Frist bzgl. Spekulationssteuer bei Immobilien


29.01.2018 19:40 |
Preis: 30,00 € |

Hauskauf, Immobilien, Grundstücke


Beantwortet von


Zusammenfassung: Fristberechnung Spekulationssteuer bei der Anschaffung und Veräußerung von Immobilien.


Für Immobilien besteht ab Erwerb eine 10-jährige Frist innerhalb derer beim Wiederverkauf der Immobilie im Falle der Realisierung eines Gewinns eine Spekulationssteuer fällig wird.

Meine Frage ist nun, ab welchem Datum genau die Frist zu laufen beginnt,
ab Vertragsschluss,
ab Datum der Auflassung oder
ab Datum der Eintragung ins Grundbuch?


29.01.2018 | 21:53

Antwort

von


1141 Bewertungen
Goethestraße 21
60313 Frankfurt am Main
Tel: 069/209737530
Web: www.burges-schroeter.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

1. Maßgebend ist das Datum des Abschluss des Kaufvertrages bei dem Erwerb und der Veräußerung. Auf die Eintragung der Auflassungsvormerkung und der Eintragung im Grundbuch kommt es bei der Ermittlung der Steuerpflicht nach § 23 EStG nicht an.

2. Da es sich um eine Stichtagsregelung handelt, ist die 10 jährige Frist anhand der jeweiligen Daten der Kaufverträge zu ermitteln.

3. Etwaige auschiebende Bedingungen in dem Kaufvertrag bleiben hierbei außen vor, BFH v. 10.02.2015 - IX R 23/13 BStBl 2015 II S. 487.

4. Zur Vermeidung es Spekulationsgewinns und der Anwendung des § 23 EStG sollten daher mehr als 10 Jahre liegen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Marcus Schröter, MBA

ANTWORT VON

1141 Bewertungen

Goethestraße 21
60313 Frankfurt am Main
Tel: 069/209737530
Web: www.burges-schroeter.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Gesellschaftsrecht, Insolvenzrecht, Wirtschaftsrecht, Vertragsrecht, Kreditrecht, Kaufrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 61064 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Mein Erstnutzer-Eindruck : kompetent und schnell - unbedingt weiterzuempfehlen. Eine der sinnvollsten Internetseiten die ich kenne. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Unsere Fragen wurden konkret beantwortet. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Hat uns sehr geholfen Können so mit guten Voraussetzungen im einem Rechtsstreit gehen. Vielen Dank und gerne wieder Sehr zu empfehlen ...
FRAGESTELLER