Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Stalking bei meiner Lebensgefährtin - was kann ich tun?

01.02.2009 14:59 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Martin Kämpf


Ich habe im november im internet eine frau aus bochum kennen gelernt. ich wohne in münchen. wir haben uns nach einer zeit ineinander verliebt und lieben uns sehr. es gibt jedoch ein großes problem, es gibt da einen anderen mann der in duisburg wohnt und diese frau auch liebt. aber die frau liebt nur mich. der mann in duisburg verfolgt sie ständig und bedroht sie, wartet täglich vor ihrem haus. er droht zb. ihr wenn sie mit mir zusammen sein wird wird er mir was antun, ich habe große angst desahlb weil er eine firma hat für personenschutz hat er einen waffenschein und somit auch eine waffe. die frau namens xxxxx hat mir mitgeteilt das wenn ich nach bochum komme er mich zu brei schlagen wird oder vielleicht töten wird. die xxxxx wird von dem mann aus duisburg von ihm selber oder seinen angestellten rund um die uhr beschattet. können sie mir bitte helfen als beweis habe ich den verlauf vom chat mit der xxxxx und dem mann aus duisburg.

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Anfrage, diese beantworte ich unter Berücksichtigung Ihrer Sachverhaltschilderung sowie Ihres Einsatzes wie folgt:

Meines Erachtens machte sich Ihr Gegner sowohl gegenüber Ihrer Lebensgefährtin als auch Ihnen gegenüber verschiedener Straftaten schuldig.
Es handelt sich Ihnen gegenüber um eine Nötigung/ Bedrohung, gegenüber Ihrer Lebensgefährtin und anderem um einen Nachstellung.

Aus diesem Grunde können Sie und Ihre Lebensgefährten bei jeder Polizeidienststelle oder der Staatsanwaltschaft schriftlich oder zu Protokoll der Geschäftsstelle Anzeige erstatten.
Ich bitte dahingehend zu beachten, dass der Strafantrag von der jeweils verletzten Person zu stellen ist. Das bedeutet, dass Sie die Taten, von denen Sie selbst betroffen sind, anzeigen können, nicht jedoch diese, die Ihre Lebensgefährtin tangieren.

Daneben besteht für Sie die Möglichkeit, bei Gericht einen Antrag auf Erlass einer einstweiligen Verfügung nach dem Gewaltschutzgesetz zu stellen.
Durch einen solchen können Sie dem Täter verbieten lassen, sich Ihnen, Ihrer Wohnung und Orten, an denen Sie sich regelmäßig aufhalten, zu nähern, Verbindung mit Ihnen (auch über Fernkommunikationsmitteln - zum Beispiel Telefon) aufzunehmen oder anderweitig ein Treffen mit Ihnen herbeizuführen.
Einen solchen Antrag kann auch Ihre Lebensgefährtin stellen.

Ich hoffe, Ihnen einen ersten Überblick ermöglicht zu haben und stehe für Ergänzungen im Rahmen der kostenlosen Nachfragefunktion sowie ggf. für die weitere Wahrnehmung Ihrer Interessen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Martin Kämpf
Rechtsanwalt

Fon 089/ 22843355
Fax 089/ 22843356

info@kanzlei-kaempf.net
Rechtsanwalt München Inkasso - Strafverteidiger München

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70760 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Auf den Punkt kommend deutlich erklärt. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
bin zufrieden ...
FRAGESTELLER