Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Sportwetten mit virtueller Währung


24.02.2006 14:23 |
Preis: ***,00 € |

Internetrecht, Computerrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Klaus Wille



Sehr geehrte Anwälte,

ich beziehe mich auf eine von mir bereits erfragte Problemstellung:
http://www.frag-einen-anwalt.de/forum_topic.asp?topic_id=10739

Meine Frage hierzu:
Wie sieht die Rechtslage bei Sportwetten aus, bei dem der Einsatz nicht in Euros beglichen wird, sondern mit virtuellen Zahlungsmitteln?

Wichtige Beschreibung hierzu:
Es geht im konkreten Fall um Webseiten, die eine Währung benutzen, die sich Klammlose nennt. Diese Währung kann durch bestimmte Handlungen (z.B. Beiträge erstellen, Webseiten ansehen, Newsletter empfangen etc.) erworben werden.

Es ist aber auch ebenfalls möglich die Lose in Euro umzutauschen! Deshalb auch meine Frage. Es gibt nämlich zahlreiche Internetseiten auf denen solche Lose als Zahlungsmittel und auch als Wetteinsatz verwendet werden.

Es gibt sogar Seiten, die nach dem Schema von ODDSET Wetten anbieten.
Wie sieht die Rechtslage in diesem konkreten Fall aus?

Mit freundlichen Grüßen

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Damen und Herren,

aus meiner Sicht liegt hier eine Umgehung vor und könnte daher untersagt werden.

Das System der Klammlose funktioniert meines Wissens so:
Das Portal klamm.de sieht die Klammose selbst als "Internetwährung" an. So heißt es auf dem Portal:

"Dank Transfermöglichkeit und API Unterstützung, haben sich diese Lose mittlerweile zu einer Art Internetwährung etabliert. Gehandelt werden sie im klamm-Forum, auf unzähligen Fanseiten und sogar auf eBay."

Sie können bekanntlich mit den sog. Klammlosen auch an Sachpreisen teilnehmen etc.

Wo soll daher der Unterschied liegen, wenn Sie statt EUROS Klammlose einsetzen? Ich gehe daher davon aus, daß Ihnen eine solche Seite untersagt werden kann.

Mit freundlichen Grüßen
Klaus Wille

Nachfrage vom Fragesteller 24.02.2006 | 14:51

Wer kann mir in diesem Fall denn genau helfen?
Wo kann ich also die Rechtslage konkret erfragen?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 24.02.2006 | 14:59

Der Kollege hatten Ihnen unter Ihrer Anfrage (http://www.frag-einen-anwalt.de/forum_topic.asp?topic_id=10739) einen Link mit weiterführenden Informationen gegeben.

Dort erhalten Sie erste Informationen.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER