Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Sportunfall ARAG

30.09.2014 12:00 |
Preis: ***,00 € |

Versicherungsrecht, Privatversicherungsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Stefanie Lindner, Dipl.-Jur.


meine jetzt 17 jährige Tochter hatte im Jahre 2011 einen Sportunfall, beim Volleyball meniskusschaden. Alles ordnungsgemäß gemeldet, auch PUV. Wir haben 2 Gutachten mitmachen müssen, wobei das 1. vom Operateur erstellt wurde und die Invalidität auf 21% geschätzt wurde. Ein weiteres wurde von der Allianz gefordert, weil formell nicht komplett war. Dieses Gutachten war völlig gegensätzlich, wo der Arzt die Invalidität auf 0 % setzte. Ein Thema für sich.
Da hatte die Allianz ihre eigenen Ärzte angefragt, und die stellten auf Grund der Schwere (Fotos der Operation auf CD) fest, dass sie dem 1. Gutachten entsprachen und uns die kpl Summe zahlten.
Die ARAG hat mit der Allianz in KOntakt gestanden, sich ausgetauscht, nur nicht die Ergebnisse der Ärzte der Allianz. Jetzt bezieht sich die ARAG auf beide Gutachten und bietet mir eine Zahlung von 1000 Euro an, als Good Will. Und ich soll auf weitere Forderungen verzichten....
Ich verstehe nur auch nicht, auf welche Versicherungssumme sich diese Berechnung bezieht. Möchte das so nicht stehen lassen, was kann ich der ARAG schreiben, um 1. etwas mehr Geld zu bekommen und 2. nicht die Gefahr besteht, dass sie gar nix zahlen werden...

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Ohne Einblick in den Versicherungsvertrag kann ich Ihnen keine exakten Auskünfte und auch keine abschließende juristische Einschätzung erteilen. Gerne können Sie mir (kostenlos) den Versicherungsvertrag der ARAG per Email übersenden. Meine Emailadresse finden Sie, wenn Sie auf mein Bild klicken.

Gehe ich richtig in der Annahme, dass Sie für Ihre Tochter eine Unfallversicherung bei der Allianz abgeschlossen haben, die bereits geleistet hat und zugleich über eine Sportversicherung bzw. Unfallversicherung bei der ARAG verfügen, die nicht leisten bzw. Sie mit einer Abschlagszahlung abfinden will? Falls ich falsch liege mit meiner Vermutung, dann korrigieren Sie mich bitte im Rahmen der Nachfragefunktion. Wenn Versicherungen den Hauch einer Chance sehen, nicht zahlen zu müssen, weil ggf. vom Versicherungsnehmer Fehler gemacht wurden oder Handlungen begangen wurden, die den Versicherungsschutz ausschließen, dann bieten diese gerne Abschlagszahlungen an, die häufig recht niedrig ausfallen und in keinem Verhältnis zur Versicherungssumme stehen, die der Geschädigte erhalten würde, wenn die Versicherung ordnungsgemäß regulieren würde.

Wenn Ihnen nun die ARAG 1000 Euro bietet, scheint mir dies unabhängig von einer Versicherungssumme zu sein. Da zwei sich wiedersprechende Gutachten vorliegen, von denen eines zu Gunsten Ihrer Tochter ist und das andere zu deren Nachteil, stellt sich die ARAG vermutlich auf den Standpunkt, dass Ihre Tochter aufgrund des negativen Gutachtens keinen Anspruch gegen die Versicherung hat und bietet pauschal 1.000 Euro an. Die ARAG ist sich ggf. bewusst, dass Sie im Klagewege weitere Ansprüche geltend machen können und dass durch weitere Gutachten überprüft werden kann, ob der Anspruch Ihrer Tochter besteht. Durch die 1.000 Euro will diese Sie von der weiteren Geltendmachung der Ansprüche abhalten.

Sie können der ARAG mitteilen, dass ein weiteres Gutachten vorliegt, in dem die Schädigung des Knies und der Grad der Invalidität des Knies vollumfänglich anerkannt wurden. Damit sprechen 2 Gutachten für eine Invalidität. Dann führen Sie aus, welchen Anspruch Ihre Tochter bei einer vollumfänglichen Anerkennung durch die ARAG hätte und dass die von der ARAG gebotene Summe
lediglich einen Bruchteil darstellt und nicht nachvollziehbar ist. Merken Sie an, dass Sie zu einer außergerichtlichen Einigung bereit sind. Dann wird die Versicherung ggf. auf Sie zukommen und eine Einigung erzielen wollen. Falls Sie rechtschutzversichert sind, könnten Sie es auch auf ein Gerichtsverfahren ankommen lassen. Sollten Sie auch noch bei der ARAG rechtschutzversichert sein, könnten Sie dieser mitteilen, dass im Klagewege die Rechtschutzversicherung zugleich die Kosten für den Rechtsstreit tragen muss und damit die ARAG höhere Kosten hat, wie wenn Sie den Schaden anerkennt.

Ich weise nochmals daraufhin, dass ich ohne Einblick in den Vertrag und die Versicherungsbedingungen keine abschließende Beurteilung abgeben kann. Sollte es sich bei der ARAG ebenfalls um eine Unfallversicherung handeln, beachten Sie bitte, dass sich grundsätzlich niemand durch einen Versicherungsfall ungerechtfertigt bereichern darf bzw. besser gestellt sein, als ohne den Versicherungsfall.
Sie müssen der Versicherung mitteilen, dass noch eine andere Versicherung besteht, § 77 VVG. Beide Versicherer haften als Gesamtschuldner § 78 VVG, d.h. beide Versicherer kommen für den Schaden auf. Ihre Tochter kann aber nicht mehr fordern als insgesamt den Betrag des Schadens.
Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie gerne die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Stefanie Lindner

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 72692 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr schnelle, gut verständliche und sachliche Beantwortung. Vielen Dank nochmal! Sie haben mir sehr geholfen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Hatte schon mit einigen Rechtsanwälten aus diesem Portal zu tun, aber Herr Greenawalt war mit Abstand der Beste. Herzlichen Dank! ...
FRAGESTELLER