Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Spende durch Verlosung

28.05.2013 10:04 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Hallo, ich habe in einem Radio-Gewinnspiel ein Trikot des FC Bayern mit allen Unterschriften der Spieler gewonnen. Dieses möchte ich zugunsten einer mir bekannten Familie mit einem schwerstbehinderten Kind verlosen - Verlosung deshalb, da ich mir einen höheren Erlös als z.B. von einer ebay-Auktion verspreche. Idee ist, alle Fanclubs anzuschreiben und Lose zum Preis von 10€ anzubieten. Das Trikot soll dann zu einem festgelegten Zeitpunkt unter allen Loskäufern verlost werden.

Trotzdem ich jetzt hier im Forum schon einiges gelesen habe, bin ich mir in folgenden Fragen nicht 100%ig sicher:

1. verstoße ich damit gegen Bestimmungen des Glückspielstaatsvertrages oder strafrechtliche Bestimmungen bzw. kann ich diese in diesem besonderen gemeinnützigen Fall umgehen?
2. muß ich dies durch eine Behörde genehmigen lassen?
3. müssen auf den Gewinn Steuern entrichtet werden?


Sehr geehrter Ratsuchender,

die von Ihnen beabsichtigte "Verlosung" eines Trikots wäre in der gewünschten Form als Glücksspiel zu klassifizieren. Glücksspiele ohne staatliche Genehmigung sind in Deutschland jedoch verboten und vor allem strafbar. Eine staatliche Genehmigung wiederum erhalten private Personen oder Unternehmen grundsätzlich nicht. Wer dennoch ein Glücksspiel veranstaltet, riskiert Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren (§ 284 StGB). Daran ändert auch nichts, dass Sie beabsichtigen, den Erlös als "Spende für einen guten Zweck" zu verwenden.

Ansonsten: Glücksspielgewinne sind in Deutschland steuerfrei. Da sie weder zu einer der gesetzlich definierten steuerpflichtigen Einkunftsarten, noch zur ebenfalls gesetzlich definierten Schenkung gehören, ist für sie keine Einkommensteuer und auch keine Schenkungssteuer zu entrichten. Wird allerdings der beim Glücksspiel erzielte Gewinn gewinnbringend angelegt, ist der dabei erwirtschaftete Kapitalertrag steuerpflichtig und muss nach der jeweils geltenden Kapitalertragssteuer versteuert werden.

Sollten Fragen offen geblieben sein, so nutzen Sie bitte die kostenlose Nachfragefunktion dieses Portals. Ansonsten bedanke ich mich für das mir entgegen gebrachte Vertrauen und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Wundke
Rechtsanwalt



FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69615 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Schnelle und kompetente Hilfe - super! ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Eine gute Erfahrung und eine verständliche Schilderung des Sachverhaltes. Vielen Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Gute und schnelle Antwort. Danke. ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen