Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
505.147
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Spekulationssteuer Immobilien für Erben

04.12.2018 23:14 |
Preis: 30,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von


Zusammenfassung: Spekulationsfrist und Erbfolge

Es besteht die Gefahr, das ich meinen Kinder eine Eigentumswohnung, in der ich in einer WG wohne ( Mieteinahme für mich) und eine weitere vermietete Wohnung hinterlasse.
Auf beiden Wohneinheiten lastet eine Hypothek. Die Wohnungen habe ich jährlich steuerlich abgeschrieben.

Meine eigene " Spekulationsfrist" würde im Herbst 2020 enden.

Meine Kinder wollen und können die Wohnungen nicht selber nutzen, sie müssten diese Veräußern.

Endet für die Erben die " Spekulationsfrist" ebenfalls zu dem Zeitpunkt meines Kaufes + 10 Jahre, oder beginnt diese mit Erbschaft erneut, weil noch schuldenbehaftet?

07.12.2018 | 20:56

Antwort

von


(7)
Leinpfad, 2
22301 Hamburg
Tel: +49404103011
Tel: 04502 888 718
Web: http://www.ra-bruemmer.com
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,
auf der Grundlage Ihrer Angaben darf ich Ihre Frage verbindlich beantworten, wie folgt.

Die Frist endet auch für Ihre Kinder im Jahr 2020. Zur Spekulationsfrist gibt es die sog. Fußtapfentheorie, wenn sich der Rechtsübergang aufgrund Erbnachfolge unter nahen Angehörigen vollzieht. Ihre Kinder treten, was den Fristenlauf anbelangt, in Ihre Fußtapfen und dürfen also den Teil der Frist, der schon für Sie gelaufen ist, für sich in Anspruch nehmen.
Auf die Belastung der Immobilien kommt es in diesem Zusammenhang nicht an.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit dieser Auskunft behilflich sein.
Mit freundlichen Grüßen
Andrea Brümmer
Rechtsanwältin


Nachfrage vom Fragesteller 08.12.2018 | 12:09

Danke für die Antwort.

Demnach ist der folgende Auszug aus einem Artikel nicht sachgerecht?

3. Fallstricke: Hypothek und Miterben-Auszahlung

Vorsicht ist aber angesagt, wenn die Erben ein Haus mit einer Hypothek übernehmen, die noch nicht getilgt ist. In dem Fall geht das Finanzamt von einer „gemischten Schenkung" aus. Der entsprechende Darlehenswert wird als anteiliger Verkaufspreis berechnet, auf den dann Spekulationssteuer erhoben wird.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 08.12.2018 | 16:11

Sehr geehrter Fragesteller,
auf Ihre Nachfrage darf ich antworten, wie folgt.
Ich hatte Ihre Frage so verstanden, dass es um eine Rechtsnachfolge im Erbfall geht. Da gelten andere Grundsätze, als bei einer Rechtsnachfolge aufgrund Schenkung. Das Erbe muss man so nehmen, wie es anfällt. Bei einer Schenkung gibt es in der Tat den Begriff der gemischten Schenkung, wo also das Finanzamt einen Teil der Zuwendung als entgeltlich einstuft. Auf den muss dann ggf. der Veräußerer - und nicht der Erwerber und Beschenkte - Spekulationssteuer zahlen.
Ihre ursprüngliche Frage richtete sich aber darauf, ob die Spekulationsfrist für die Erben ab Erbfall nochmal neu beginnt, und das ist zu verneinen, auch wenn sie die Immobilie mit einer Belastung erben.
Ich hoffe, dass Ihnen mit dieser Ergänzung geholfen ist.
Mit freundlichen Grüßen
Andrea Brümmer
Rechtsanwältin

ANTWORT VON

(7)

Leinpfad, 2
22301 Hamburg
Tel: +49404103011
Tel: 04502 888 718
Web: http://www.ra-bruemmer.com
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Miet und Pachtrecht, Erbschaftssteuerrecht, Familienrecht, Arbeitsrecht, Steuerrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 65414 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Die Antwort war sehr schnell, im großen und ganzen, bis auf paar Fremdwörter, deren Bedeutung man aber schnell im Duden recherchieren konnte, ausführlich, der Sinn der Fragestellung wurde erkannt und wenn man den vereinbarten ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle Rückmeldung, angemessene Erklärung, sehr freundlicher Ton, Sachverhalt konnte mit der Agentur für Arbeit daraufhin geklärt werden, herzlichen Dank, sehr empfehlenswerter Anwalt ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Top Beratung! Viel Dank! ...
FRAGESTELLER