Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Spekulationssteuer Eigentumswohnung ?

31.10.2019 09:41 |
Preis: 40,00 € |

Steuerrecht


Beantwortet von


11:13
Guten Tag,
folgendes Szenario:

Ich wohne derzeit in einer Ende 2016 erworbenen Eigentumswohnung. Die Wohnung habe ich damals gemeinsam mit meinem in der Schweiz lebenden Freund erworben. Er hat nie in dieser Wohnung gewohnt sie diente lediglich mir und unserer Tochter. Unsere Anteile sind jeweils 50%.

Jetzt würden wir die Wohnung gerne veräussern. Wir haben sie damals zu ca. 180.000 Euro gekauft, momentaner Marktwert zwischen 260-280.000 Euro.

Müssen wir mit Spekulationssteuer rechnen und wie hoch wird diese sein?
Vielen Dank
31.10.2019 | 10:41

Antwort

von


(75)
Grünberger Str. 54
10245 Berlin
Tel: 0302939920
Web: http://www.rechtsanwalt-braun.berlin
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

aufgrund der übermittelten Informationen beantworte ich Ihre Frage wie folgt.

Wenn ich SIe richtig verstanden habe, wohnen Sie in der gemeinsamen Wohnung mit Ihrer Tochter, Ihr Freund und Vater der Tochter wohnte dort nicht. Ich gehe davon aus, dass Sie damit meinen, dass er in der Wohnung nicht gemeldet war, aber Sie dennoch eine Familie gebildet haben.

Der Verkauf der Wohnung sollte daher steuerfrei sein, da Sie und Ihr Freund die Wohnung in den Jahren 2016 bis 2019 zu eigenen Wohnzwecken genutzt haben, auch wenn Ihr Freund dort nicht gemeldet war. Wobei das Finanzamt möglichweise Nachweise haben will, wie oft und wie lange sich Ihr Freund in der Wohnung aufgehalten hat, ob er dort tatsächlich gewohnt hat.

Ich hoffe, dass ich Ihre Frage beantwortet habe, bei eventuellen Nachfragen können Sie gerne die kostenlose Nachfrageoption benutzen.

Bescheren Sie bitte, dass auch kleine Sachverhaltsänderungen zu einer gänzlich anderen rechtlichen Bewertung führen können.

Mit freundlichen Grüßen

Sebastian Braun
Rechtsanwalt


Nachfrage vom Fragesteller 31.10.2019 | 11:09

Guten Tag Herr Braun

vielen Dank für Ihre Antwort.

mein Freund ist jobbedingt an seinen Wohnsitz in der Schweiz gebunden und ebenso dort gemeldet.
Sicher hat er sich an freien Tagen in unserer gemeinsam erworbenen Wohnung aufgehalten, wir allerdings ebenso bei ihm in der Schweiz. Tatsächlich regelmässig hat er sich in unserer Wohnung jedoch nicht aufgehalten/gewohnt. Daher können wir dem Finanzamt denke ich hierfür auch nicht wirklich Nachweise erbringen. Wäre in diesem Fall für seinen Anteil der Wohnung eine Spekulationssteuer fällig?

Vielen Dank und freundliche Grüße

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 31.10.2019 | 11:13

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Nachfrage.

Meines Erachtens hat Ihr Freund damit mit Ihnen zusammen gewohnt, dass er berufsbedingt im Ausland arbeitet schadet nicht. Hier würde sogar eine Heimfahrt einmal im Monat oder alle 2 Monate ausreichen.

Mit freundlichen Grüßen

Sebastian Braun
Rechtsanwalt

ANTWORT VON

(75)

Grünberger Str. 54
10245 Berlin
Tel: 0302939920
Web: http://www.rechtsanwalt-braun.berlin
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Gesellschaftsrecht, Steuerrecht, Wirtschaftsrecht, Arbeitsrecht, Sozialversicherungsrecht, Erbrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 71962 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Hat nützlichen Hinweis auf staatliche Förderung gegeben, von der ich nichts wußte. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle Bearbeitung und sehr ausführliche Antworten. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Schnell und unkomplizierte Rückmeldung, die mir in meiner Entscheidungsfindung erst mal weitergeholfen hat. Danke. ...
FRAGESTELLER