Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Spekulationsgewinn durch privaten Autoverkauf


29.01.2007 09:19 |
Preis: ***,00 € |

Steuerrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Sascha Kugler



Ich habe im Jahr 2002 ein Auto privat für 10.000 Euro gekauft. Dieses Auto habe ich einen Monat später für 18.000 Euro als Einlage in einen geschäftlichen PKW-Leasingvertrag eingebracht. Jetzt sagt das Finanzamt, dass ich den Gewinn von 8.000 Euro hätte versteuern müssen. Ist das so richtig?

-- Einsatz geändert am 29.01.2007 10:59:12

-- Einsatz geändert am 29.01.2007 11:13:44
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

zunächst möchte ich mich für Ihre gestellte Frage bedanken und diese in Anbetracht Ihres geschilderten Sachverhalts und Ihres Einsatzes kurz wie folgt beantworten.

Gemäß § 22 Nr. 2 Einkommensteuergesetz (EStG) ist ein privates Veräußerungsgeschäft einkommensteuerpflichtig. Nach § 23 Abs. 1 Nr. 2 EStG liegt dies vor, wenn bei anderen Wirtschaftsgüter als Grundstücke oder grundstücksgleiche Rechte der Zeitraum zwischen Anschaffung und Veräußerung nicht mehr als ein Jahr beträgt. Als Veräußerung gilt auch die Einlage eines Wirtschaftsguts in das Betriebsvermögen.

Für eine Rückfrage stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Sascha Kugler
Rechtsanwalt

Zum Abschluss möchte ich Sie noch auf Folgendes ausdrücklich hinweisen:

Diese Auskunft umfasst die wesentlichen Gesichtspunkte, die in Fällen der geschilderten Art im Allgemeinen zu beachten sind.
Insbesondere bezieht sich diese Auskunft lediglich auf die Informationen, die mir Rahmen der Sachverhaltsschilderung zur Verfügung stehen. Eine umfassende Sachverhaltsermittlung ist für eine umfassende verbindliche Beratung unerlässlich. Deshalb weise ich Sie ausdrücklich daraufhin, dass diese Leistung nicht im Rahmen der Online-Beratung erbracht werden kann.

Bitte beachten Sie auch bei der Beantwortung Ihrer Nachfrage. Die vorstehende summarische Lösung ist beschränkt durch die von Ihnen gegebenen Informationen. Außerdem wird, wie die Plattform-Bedingungen es vorsehen, nur ein erster Überblick geboten. Darüber hinaus ist der Umfang der Antwort auch abhängig von der Höhe des gebotenen Honorars. Schon daraus ist erstichtlich, dass diese Beratung das umfassende, verbindliche und abschließende Beratungsgespräch durch den Rechtsanwalt Ihres Vertrauens keineswegs ersetzen kann. Ich bitte Sie dies stets zu beachten!

Nachfrage vom Fragesteller 29.01.2007 | 12:12

Ist auch dann der Gewinn nachträglich zu versteuern, wenn der Gewinn in ein Jahr fällt, welches bereits durch eine Betriebsprüfung seitens des FA abgeschlossen wurde?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 30.01.2007 | 12:06

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

Entscheidend für die Steuerpflicht ist weniger der Abschluss der Außenprüfung (Betriebsprüfung) als die Rechtskraft des Steuerbescheides des Jahres, in dem die Veräußerung/Einlage erfolgt ist. Die Rechtskraft wird verhindert z. B. durch den Satz: der Bescheid steht nach § 164 Abs. 1 Abgabenordnung (AO) unter Vorbehalt der Nachprüfung. Der Hinweis: der Bescheid ist nach § 165 Abs. 1 Satz 2 AO teilweise vorläufig, betrifft nicht die Besteuerung des Veräußerungsgewinns. Insoweit ist der Steuerbescheid rechtskräftig. Ob allerdings die Aufhebung wegen einer neuem Tatsache i. S. v. § 173 AO vorliegt, kann nur im Einzelfall entschieden werden.

Mit freundlichen Grüßen

Sascha Kugler

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER