Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Spekulationsfrist bei geschenkter Immobilie / Steuerlast

10. Mai 2021 16:53 |
Preis: ***,00 € |

Steuerrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Sehr geehrte Damen und Herren,

2018 wurde mir die von meiner Mutter und Ihrem Partner bewohnte Wohnung geschenkt. Diese wurde von den beiden Ende der 80er Jahre gekauft.
Notariell eingetragen ist ein lebenslanges Wohnrecht. Ich nehme keinerlei Miete oder sonstige Zahlung entgegen, sie wohnen dort weiterhin mietfrei.

Nun möchte ich die Wohnung weiter verkaufen. Das lebenslange Wohnrecht für meine Mutter und Ihren Mann soll jedoch erhalten bleiben.

Welche Steuer fällt beim Verkauf der Wohnung an bzw. fällt eine Spekulationssteuer an?

Mit freundlichen Grüßen

10. Mai 2021 | 17:28

Antwort

von


(537)
Alte Schmelze 16
65201 Wiesbaden
Tel: 0611-13753371
Web: http://deutschland-schulden.de
E-Mail:


Sehr geehrter Fragesteller,

die Spekulationssteuer nach § 23 Absatz 1 Nr. 1 Einkommensteuergesetz ist der Regelfall bei der (kurzfristigen) Veräußerung von Immobilien im privaten Bereich.

Zitat:
§ 23 Private Veräußerungsgeschäfte
(1) 1Private Veräußerungsgeschäfte (§ 22 Nummer 2) sind
1. Veräußerungsgeschäfte bei Grundstücken und Rechten, die den Vorschriften des bürgerlichen Rechts über Grundstücke unterliegen (z. B. Erbbaurecht, Mineralgewinnungsrecht), bei denen der Zeitraum zwischen Anschaffung und Veräußerung nicht mehr als zehn Jahre beträgt. Gebäude und Außenanlagen sind einzubeziehen, soweit sie innerhalb dieses Zeitraums errichtet, ausgebaut oder erweitert werden; dies gilt entsprechend für Gebäudeteile, die selbständige unbewegliche Wirtschaftsgüter sind, sowie für Eigentumswohnungen und im Teileigentum stehende Räume. Ausgenommen sind Wirtschaftsgüter, die im Zeitraum zwischen Anschaffung oder Fertigstellung und Veräußerung ausschließlich zu eigenen Wohnzwecken oder im Jahr der Veräußerung und in den beiden vorangegangenen Jahren zu eigenen Wohnzwecken genutzt wurden;
2. .....


Allerdings zählt als Anschaffung nur ein entgeltlicher Erwerb, keine Schenkung. Bei einer Schenkung wird die Frist durch den Beschenkten fortgeführt, es zählt daher das Datum aus den 80ern und die Frist ist längst abgelaufen. Sie sollten höchstens noch einen Blick in Ihren Notarvertrag werfen. Falls hier das Wohnrecht als Gegenleistung für die Schenkung eingeräumt wurde, sollten Sie dann lieber vorher nochmals beim Finanzamt konkret anfragen. Wenn die Schenkenden das Wohnrecht allerdings noch selbst eingeräumt haben ist dieser Schritt unnötig, dann fällt keine Steuer an.


Ich hoffe damit Ihre Frage zufriedenstellend beantwortet zu haben und wünsche Ihnen noch einen schönen Abend und eine schöne Woche.

Mit freundlichen Grüßen,
RA Fabian Fricke


ANTWORT VON

(537)

Alte Schmelze 16
65201 Wiesbaden
Tel: 0611-13753371
Web: http://deutschland-schulden.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Insolvenzrecht, Sozialrecht, Steuerrecht, Erbrecht, Immobilienrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 97701 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Wenn das Leben doch immer so klar strukturiert wäre... (Hoffentlich) Eindeutige Frage. Eindeute Beantwortung. Eindeutige Handlungsempfehlung. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich bin zufrieden mit der Antwort. Bei erster Antwort war mit nicht so klar alle Punkte, aber danach kann ich die Antwältin noch weitere Fragen stellen um konkreter zu verstehen. Vielen Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die hilfreiche, klar verständliche, schnelle und freundliche rechtsanwaltliche Beratung. ...
FRAGESTELLER