Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Spätaussiedler

30. Juli 2022 11:21 |
Preis: 30,00 € |

Ausländerrecht


Beantwortet von


Sehr geehrte Damen und Herren

Ich bin in Russland geboren. Mein Großvater ist Spätaussiedler in Deutschland. Mein Großvater ist vor langer Zeit nach Deutschland eingewandert. Ich wurde in seinen Aufnahmebescheid und Einbeziehungbescheid aufgenommen.

Allerdings bin ich nicht nach Deutschland gegangen. Nachdem mein Großvater nach Deutschland gegangen war, ging ich in die USA.

Laut Gesetz sollten Spätaussiedler ihr Land vor der Einwanderung nach Deutschland nicht wechseln. Allerdings habe ich mein Land gewechselt: Ich bin in die USA eingewandert.
Können Sie mir bitte sagen: Kann ich den Aufnahmebescheid meines Großvaters noch verwenden? Kann ich als Spätaussiedler nach Deutschland einwandern?

Mit freundlichen Grüßen

31. Juli 2022 | 15:36

Antwort

von


(828)
Stedinger Str. 39a
27753 Delmenhorst
Tel: 04221-983945
Web: http://www.drseiter.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Nach Paragraph 4 BVFG sind Sie demnach - wie Sie schreiben - nicht berechtigt. Einen Ausnahmetatbestand gibt es leider nicht. Wen Sie also nach Deutschland einreisen wollen, können Sie dies höchstens aus anderen Gründen tun.
Da wir Fachkräftemangel haben, könnten Sie vielleicht über diesen Weg eine Ausnahmegenehmigung beantragen. Einen Anspruch haben Sie aber nicht. Ich würde es aber trotzdem versuchen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Fachanwältin für Familienrecht, Fachanwältin für Strafrecht

Rückfrage vom Fragesteller 31. Juli 2022 | 18:54

Ich falle nicht unter Paragraph 4. Ich falle unter Paragraph 7. Mein Opa fällt unter Paragraph 4. Warum darf ich nicht einreisen?

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 31. Juli 2022 | 20:48

Ja klar, 7, habe mich vertippt - aber das ändert an der Sachlage nichts. Sie wollen doch dauerhaft einreisen, so habe ich das verstanden - also nicht nur für Urlaub - also müsste man prüfen, ob dies aus anderen Tatbeständen möglich wäre - Fachkräftemangel wäre eine Option.

Aber so oder so hat das Verwaltungsgericht Köln auch bereits geurteilt, dass das dauerhafte Wohnen Voraussetzung ist. Die Klägerin war damals nur vorübergehend im Ausland. Man hat ihr nicht angenommen, dass sie nicht nur zum Zwecke der Einreise nach Deutschland in das ursprüngliche Aussiedlergebiet zurückging - das ist ja hier nicht nicht mal der Fall - wenn der andere Fall schon nicht obsiegte, dann Ihrer erst recht nicht, denn Sie leben ja noch im Drittland USA.

ANTWORT VON

(828)

Stedinger Str. 39a
27753 Delmenhorst
Tel: 04221-983945
Web: http://www.drseiter.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Internet und Computerrecht, Fachanwalt Familienrecht, Fachanwalt Strafrecht, Kaufrecht, Urheberrecht, Verkehrsrecht, Tierrecht, Ordnungswidrigkeiten, Zivilrecht, Vertragsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 96734 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Cool! Danke, ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort war klar und hilfreich. Diese und der zusätzliche Rat werden mich vor einer Fehlentscheidung bewahren. Ich bin froh, dass ich mir in dieser Rechtsberatung Hilfe gesucht habe ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die ausführlichen Auskünfte. ...
FRAGESTELLER