Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Sozialamt - Wohnrechnt Oma nach Tod von Tochter und Erbauseinandersetzung

03.07.2020 11:02 |
Preis: 30,00 € |

Sozialrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden
Kurz zum Sachverhalt:

Oma wohnt alleine in einem EFH, Im August 2010 überlässt sie Ihrer Tocher das EFH
und ein dingliches Wohnrecht für die Oma wird eingetragen. Die weiteren Betriebs- und Nebenkosten werden ab diesem Zeitpunkt von der Tochter übernommen.

Im April 2013 verstirbt die Tochter - im Rahmen einer Erbauseinandersetzung wird der Enkel alleiniger
Eigentümer des EFH und übernimmt alle Verbindlichkeiten, sowie natürlich auch das seit 2010 eingetragene alleinige Wohnrecht für die Oma

Im Juli 2020 wird die Oma zum Pflegefall -
Sind von Seiten des Sozialamtes, trotz zwischenzeitlichem Ableben der Tochter, Forderungen bezüglich des alleinigen Wohnrechtes bzw. der 10 Jahres Frist zu erwarten?
03.07.2020 | 12:16

Antwort

von


(2353)
Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26 7 26
Web: http://WWW.RECHTSANWALT-BOHLE.DE
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Ratsuchender,

so eine Forderung ist zu erwarten.

Der Grund liegt darin, dass es ein dingliches Wohnrecht ist.

Es spielt dann keine Rolle, ob die ehemals Verpflichtete (hier die Tochter) verstorben ist.

Denn beim dinglichen Wohnrecht, ist es nicht an die Person des Verpflichteten gebunden, sondern am Objekt.

Wer Eigentümer ist, ist dabei egal.

Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin

Sylvia True-Bohle


ANTWORT VON

(2353)

Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26 7 26
Web: http://WWW.RECHTSANWALT-BOHLE.DE
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Kaufrecht, Strafrecht, Vertragsrecht, Sozialrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 79815 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Gute beratung, schnelle Antwort. Den Stress bei uns schon wieder etwas weniger jetzt. ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Die Antwort geht auf einen wichtigen Aspekt nicht ein: wie macht man der Versicherung einen Kasko-Schaden plausibel, wenn keine polizeiliche Unfallaufnahme (Schaden an Leitplanke?) stattgefunden hat? Aufgrund einer Selbstanzeige ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr geehrter Herr Mack, herzlichen Dank für die kompetente und schnelle Antwort. ...
FRAGESTELLER