Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Sozialabgaben GmbH Geschäftsführer nicht Geselschafter

| 13.03.2011 11:11 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Sehr geehrte Damen und Herren Rechtanwälte,

ich bin z.Zt. als leitender Angestellter einer GmbH beschäftigt und Pflichtversichert.
In kürze werde ich als Geschäftsführer einer GmbH
arbeiten, bin aber nicht an der GmbH als Gesellschafter beteiligt.

Nun meine Frage:

Muß ich als Geschäftsführer für die koplt. Sozialabgaben selbst aufkommen und diese von meinem Bruttogehalt bezahlen oder trägt die GmbH
den Arbeitgeberanteil, wie bei einen herkömmlichen Arbeitnehmerarbeitsvertrag ?
Bitte geben Sie mir auch eine Einschätzung
bezüglich der in §5 Vergütung aufgelisteten details.

Hier der § 5 Vergütung meines Geschäftsführervertrages:

1)Der Geschäftsführer erhält für seine Tätigkeit
ein festes Monatsgehalt von XXXX.- EUR brutto, nach Ablauf der Probezeit von 3 Monaten wird das feste Monatsgehalt auf XXXX,- brutto erhöht, das jeweils am Monatsletzten zu zahlen ist.
2)Die dem Geschäftsführer gezahlte feste Vergütung ändert sich im gleichen Verhältnis und zum gleichen Zeitpunkt, wie sich das Gehalt eines Angestellten der Vergütungsgruppe ___ BAT im öffentlichen Dienst verändert.
3)Ferner erhält der Geschäftsführer für seine Tätigkeit eine Tantieme in Höhe von 5/7,5/10/12,5/und 15 % nach Jahren gestaffelt, des körperschaftlichen Gewinns lt. Steuerbilanz vor Abzug der Tantieme und nach Verrechnung etwaiger steuerlicher Verlustvorträge. (abgekürzt)
6) Als sonstige Leistung erhält der Geschäftsführer eine Weihnachtsgratifikation in Höhe eines Monatsgehalts.

Für eine schnelle Antwort wäre ich sehr Dankbar

Mit freundlichen Grüßen

Sehr geehrter Fragesteller,
Ihre Frage beantworte ich Ihnen entsprechend dem von Ihnen ausgelobten Betrag gerne wie folgt:

Nach der Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts sind Geschäftsführer zwar nur in den seltensten Fällen Arbeitnehmer.

Auch bei fehlender Arbeitnehmereigenschaft besteht aber nach der Rechtsprechung der insoweit zuständigen Sozialgerichte für einen Geschäftsführer die Versicherungspflicht, wenn er nicht über Geschäftsanteile verfügt.

Folglich hat die GmbH für Sie Sozialabgaben abzuführen.

Die von Ihnen bezüglich der Vergütung angegebenen Regelungen haben hierauf keinen Einfluss. Ich möchte abschließend ausdrücklich darauf hinweisen, dass diese kurze Ersteinschätzung eine ausführliche Beratung nicht ersetzen kann. Insoweit empfehle ich zusätzlich die Prüfung Ihres Geschäftsführervertrages durch einen Kollegen vor Ort oder durch die "Beauftragung" eines Anwaltes auf diesem Portal.

Mit freundlichen Grüßen,

Peter Schäfer
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 13.03.2011 | 12:27

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

FRAGESTELLER 13.03.2011 3,8/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70852 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnelle Antwort, kompetent und hilfreich. Vielen lieben Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich hätte nie gedacht, auf dieser Seite eine so kompetente Beratung bekommen zu können. Herr Lembcke geht sehr ins Detail und geht auf alle Fragen ein. Jederzeit wieder und vielen Dank nochmal! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort hat mein Recherchen bestätigt und wurde schnell, freundlich, sachlich und kompetent übermittelt. Sollte es erforderlich sein, melde ich mich in jedem Fall wieder! ...
FRAGESTELLER