Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Sorgerecht und Verwendung von Finanzen

06.04.2017 13:17 |
Preis: ***,00 € |

Sozialrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden
Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe eine Frage bezüglich dem Sorgerecht bzw. um die Verwendung der Finanzen, der zu betreuenden.

Es geht um meine Großeltern, diese haben zwei Kinder. Die Tochter (meine Tante) hat seit Jahren einen Keil in die Familie getrieben und ihren Bruder (meinen Vater) und dessen Familie schlecht gemacht, wo es nur ging, sodass sich die Großeltern von ihrem Sohn immer mehr distanzierten.

Vor einigen Jahren kam die Zeit, dass es meinen Großeltern immer schlechter ging und die Tochter das alleinige Sorgerecht für beide bekam. Seit dem sie das Sorgerecht hat, überweißt sie sich selbst den Großteil der Rente meiner Großeltern auf ihr Konto. Noch dazu haben meine Großeltern von ihren Eltern, sprich meinen Urgroßeltern, größere Mengen an Ländereien vererbt bekommen. Meine Tante hat nun die letzten Jahre damit verbracht meine Großeltern dazu zu bringen diese Ländereien zu verkaufen. Das Geld landete dann im Endeffekt ebenfalls bei ihrer Tochter/ meiner Tante. Dieses Geld nutzt sie um ihrer Schulden, unter anderem für einen Hausbau zu begleichen, des weiteren für Urlaube, Autos, ect. Es wurde nicht für die Interessen der Großeltern verwendet.

Da wir nichts Schriftliches als Beweis haben, ist die Ausgangslage relativ schlecht.

Meine Frage wäre, ist hier überhaupt etwas zu machen, wen ja was? Ist es möglich meine Tante dazu aufzufordern vorzulegen, was mit den Geldern meiner Großeltern passiert ist, zudem warum und in wessen Namen die Ländereien verkauft wurden und warum die Gelder auf ihr Konto
umgeleitet wurden.

Des Weiteren, welche Vollmachten stehen mir als Enkel zu oder kann hier nur mein Vater juristisch vorgehen? Ich kann es mir nicht mehr ansehen, wie mit dem Geld meiner Großeltern umgegangen wird und wie die Ländereien verschleudert werden, die meine Vorfahren sich vom Munde abgespart haben.

Vielen Dank für Ihre Hilfe!


Mit freundlichen Grüßen
06.04.2017 | 14:19

Antwort

von


(2362)
Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26 7 26
Web: http://WWW.RECHTSANWALT-BOHLE.DE
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Ratsuchender,

zunächst müsste genau geklärt werden, was mit der Formulierung:" alleinige Sorge" gemeint ist.

Rechtlich gibt es ein Sorgerecht für Ihre Großeltern nicht.

Möglicherweise meinen Sie, dass der Tante die Betreuung übertragen worden ist. Eine solche Betreuung wird von einem Gericht bestellt.

Wenn dieses der Fall sein sollte, können Sie oder Ihr Vater sich an das Betreuungsgericht wenden und auf das Verhalten der Tante hinweisen; insbesondere darauf, dass hier gegen die Interessen der Großeltern gehandelt wird. Das Betreuungsgericht wird dieses dann prüfen. Sie können sogar anregen, dass eine andere Person als Betreuer oder Betreuerin eingesetzt wird, wenn Sie den Eindruck haben, dass gegen die Interessen der Großeltern gehandelt wird.

Sollte keine gesetzliche Betreuung bestehen, könnte der Tante unter Umständen auch eine Vollmacht eingeräumt worden sein. Dann haben die Großeltern jedenfalls ein Recht auf Auskunft über die Verwendung des Vermögens. Wollen die Großeltern diese Auskunft nicht einfordern, weil diese keinen "Ärger" wollen, können Sie auch Ihren Vater beauftragen diesen Anspruch geltend zu machen.

Sie haben leider keine Rechte, außer der Möglichkeit sich an das Betreuungericht zu wenden.

Sie können sich an das Gericht auch wenden, wenn noch keine Betreuung eingerichtet wurde, aber die Großeltern ihre Angelegenheiten nicht mehr alleine regeln können. Das sollten Sie auch machen, aber auch sofort darauf hinweisen, dass die Tante keinesfalls zur Betreuuerin bestellt werden soll. Teilen Sie dann den Sachverhalt mit.

Vielleicht können Sie über die Nachfragefunktion noch mitteilen, welche Befugnisse der Tante eingeräumt worden sind, damit dann ganz konkret darauf eingegangen werden kann.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin

Sylvia True-Bohle


ANTWORT VON

(2362)

Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26 7 26
Web: http://WWW.RECHTSANWALT-BOHLE.DE
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Kaufrecht, Strafrecht, Vertragsrecht, Sozialrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 80467 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,4/5,0
Sachverhalt richtig erfasst, auf Lösungsmöglichkeiten hingewiesen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles super!! Sehr zufrieden!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Eine sehr gute und klar argumentierte Antwort. ...
FRAGESTELLER