Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Sorgerecht und Aufenhaltsrecht


| 25.10.2006 11:07 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Sabine Reeder



Hallo
mein name ist cem
vor 3 monaten hat meine frau mich verlassen wir sind seid 9jahren zusammen und seid 2002 verheiratet.Haben ein Sohn der jetzt 2 einhalb jahre ist und das Gemeinsame sorgerecht.
Ich kam gerade von der Post und ich sah wie sie aus dem Haus ging zur Kita und meinte ich hole ihn ab und ich soll das essen machen. Nach 1 stunde kammen zwei Männer in die wohung namen ihre sachen schulgen mich spreeten mich in der wohung nahmen alles mit nach zwei stunden kame ich aus der wohung raus rief meine frau an handy war ausgeschlatet.
Ging zur Poliezei machte eine anzeige wegen Kindesentfürhung stellt ein starfantrag.
Bin dann zum familiengericht gegangen habe dort ein Antrag auf in einstweilige aufenhaltsbestimmungrecht gestellt.Meine frau hat am gleichen tag die kita gekündig und ist mit unserem sohn zur einer freundin nach Mannheim gefahren.
Wer passt auf mein Sohn auf.
Darf sie das einfach in eine andere Stadt?
Seid dem habe ich ihn weder gesehn oder mit ihm gesprochen sie weigert sich einfach.Sie arbeitet bei Lufthansa als Flugbegleiterin und ist mehrer tag weg 3 bis 4 tage und dann 3 tage zuhause und da wieder weg.
Da ich von zuhause aus arbeite habe ich denn größten teil der Erziehung übernommen.Die Kita hat das dem Jungedamt gemeldet das zwischen Vater und Kind eine enge bindung besteht die Nachbarn im Hause habe es schriftlich auch dem jungendamt gegeben.Sein umfeld ist in berlin die Familie ist hier sein freunde
mein frau hat kein kontakt zur ihrer Familie da die Eltern von ihr geschieden sind hat sie seid 10 jahren kein kontakt.Wie sehen meine Chacen aus das mein Sohn wieder zu mir kommt in seinen gewohntes umfeld. Und jetzt kommt sie damit das ich nicht arbeite für uns war das so das sie noch einpaar jahre fliegen sollte und ich zuhause bleibe um die Erziehung zubernehmen, Ich meine viele männer bleiben heute zuhause um das kind zur Erziehen aber mann hört vieles.Da durch das ich mal vor der geburt gearbeitet habe war ich jetzt beim amt und hab mal gefargt um ich noch anrecht habe auf mein Arbeitslosengeld da mein Frau 1700€ verdient habe ich damals nichts bekommen und jetzt würde ich um die 600€+meine miete von 444€ also 1044€ da ich aber wieder ab den 1.1.2007 wieder arbeiten würde sogar von zuhause aus wie sehen meine Chacen aus
danke

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Ratsuchender,


vielen Dank für Ihre Frage, die ich unter Berücksichtigung Ihrer Angaben wie folgt beantworten möchte:


Auch wenn die Eltern sich trennen, ändert sich zunächst am gemeinsamen Aufenthaltsbestimmungsrecht nichts. Wenn Ihre Frau ohne Ihr Einverständnis das Kind nach Mannheim gebracht hat, erfüllt dies den Tatbestand der Kindesentführung. Auch sollten Sie erwägen –falls noch nicht geschehen- Strafanzeige wegen Körperverletzung, Strafanzeige und Strafantrag wegen Hausfriedensbruch zu stellen.

Bei Meinungsverschiedenheiten müssen Eltern zunächst versuchen, sich zu einigen. Auch besteht eine gegenseitige Loyalitätsverpflichtung. Gelingt eine Einigung nicht, so entscheidet das Familiengericht. Die Anordnung des Familiengerichts können auch zeitlich befristet werden.

Nach Ihren Angaben stehen die Chancen sehr gut, dass Sie - zumindest kurzfristig – das Aufenthaltsbestimmungsrecht übertragen bekommen:
weil
1. Sie durchgehend die Möglichkeit haben, sich auch tagsüber um das Kind zu kümmern
2. das Kind damit nicht aus der gewohnten Umgebung gerissen wird
3. die Mutter des Kindes gegen die Loyalitätsverpflichtung Ihnen gegenüber verstoßen hat.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen zunächst weiterhelfen. Für eine kostenlose Nachfrage stehe ich selbstverständlich zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Sabine Reeder
Rechtsanwältin


Meine Antwort umfasst nur die Informationen, die mir zur Verfügung gestellt wurden. Für eine verbindliche Bewertung ist eine umfassende Sachverhaltsermittlung vonnöten, die im Rahmen einer Online-Beratung nicht möglich ist.

Nachfrage vom Fragesteller 26.10.2006 | 14:13

Hallo
da ich vom kindergarten von den Erzieherin bestätigt bekommen habe schriftlich das zwischen Vater und Sohn ein enge Binndung besteht und das ich bei der eingewöhnungszeit immer anwesend war und bei hin brigen und abholen ich es war,und das selbe vom kinderarzt auch bekommen habe, das es demm Jungendamt gemeldt wurden ist.Wie gesagt ich habe mein Sohn großgezogen zur 90% da meine Frau Flugbegleiterin ist und jetzt mal in Mannheim bei einer Freundin und jetzt soll sie bei ihrem Vater in Hamburg sein mein Sohn hat nie sein Opa gesehen da mein frau kein kontakt zum vater hat und jetzt auf einmal ich glaube sie damit sagen wenn ich arbeiten gehe passt sein Großvater auf ihn auf kann sie das?Wie gesagt ich habe seid 3 monaten nichts gehört von hier oder vom Sohn

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 27.10.2006 | 19:28

Gerne beantworte ich Ihre Nachfrage. Natürlich kann Ihre Frau die von Ihnen erwähnten Angaben machen. Ich denke aber, Sie haben gute Chancen, das Aufenthaltsbestimmungsrecht zu erhalten. Viel Erfolg!

Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Danke schön "
FRAGESTELLER 5/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER