Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.122
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Sorgerecht für Vater, wenn Mutter depressiv und alkoholabhängig?


14.08.2007 11:59 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Stefan Steininger



Hallo,
meine Frau leidet unter Depressionen,
war frühe auch wegen Depressionen und Magersucht in neuer Klinik.
Nur ist es jetzt Depressionen und gelegtl zuviel Alkohol.
Der Arzt hat Ihr Tabletten verschrieben und auch schon vorgeschlagen in eine tagesklink zu gehen.
Die Tabletten nimmt sie, aber Tagesklinik nicht.

Sie will sich nun trennen, da ich ja fast nur daran Schuld bin dass sie jetzt soweit ist mit Ihren Depressionen.
Aber mich stösst es eben ab, wenn Sie betrunken ist
und lass dann auch ab und an mal einen Satz fallen wegen Ihrem Alkohol.
sie rannte schon des öfteren weg war dann in Kneipen oder hat telefonisch mit Suizit gedroht.. aber halt alles leider nur telefonsich und ned schriftlich.

mitunter ein problem ist auch was sie bestimmt auch sehr belastet ein hausbau wo nicht vorran geht wegen dem bauunternehmen...
gesundheitliche probleme mit ihrem vater...

Sie verbietet mir nun, dass ich mit unserem Hausarzt weiter über sie rede um Ihr zu helfen.

auf jeden Fall, sie will sich trennen und auch unser gemeinsammenes Kind mitnehmen.

Davor grausst es mir aber, wenn ich wüsste dass er alleine bei Ihr wäre...
was wäre wenn Sie mal wieder ihre Depressionen bekommt und zum Alk greift und dann nimmer ansprechbar ist...?

Welche Rechte habe ich als Vater dass mein Sohn bei mir bleibt.. würde auch bis er in den Kindergarten kommt vollens zuhause bleiben und die elternzeit nehmen.

danke schonmal

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Fragestellerin,
sehr geehrter Fragensteller,

Ihre Online-Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der von Ihnen übermittelten Informationen summarisch wie folgt beantworten:

In der von Ihnen geschilderten Situation sollten Sie unbedingt einen Kollegen aufsuchen, damit unmittelbar über das Gericht und Jugendamt eine vorläufige Regelung zum Sorgerecht getroffen werden kann.

Sie können zunächst eine Vermittlung des Jugendamtes versuchen, jedoch werden Sie im Zweifel auf den Weg zum Familiengericht nicht verzichten können.

Auch im Hinblick auf die Trennung sollten Sie unbedingt weiter beraten werden.

Auf jeden Fall stehen Sie als Vater nicht hilflos da. Auch das Jugendamt spricht sich immer wieder dafür aus, dass Kinder zum Vater kommen.

Gerne bin ich bereit, Sie in dieser Angelegenheit zu vertreten. Hierzu können Sie sich wegen der Lage gerne auch an mein Büro in Steinheim an der Murr, Ludwigsburger Str. 23, Tel.: 07144-8889866 wenden und kurzfristig einen Termin vereinbaren.

Ich hoffe, Ihren einen hilfreichen ersten Überblick verschafft zu haben. Für das entgegengebrachte Vertrauen bedanke ich mich recht herzlich. Bitte beachten Sie, dass diese Beratung eine umfassende Prüfung an Hand aller Unterlagen nicht ersetzen kann. Für Rückfragen und die weitere Interessenvertretung stehe ich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Stefan Steininger
Rechtsanwalt

www.anwalt-for-you.de

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER