Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Sorgerecht bei arglistigem Ehebetrug


03.11.2006 12:05 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Wir sind seit 12 Jahren verheiratet. Frau hat seit Monaten ein Verhältnis zu einem anderen Mann (Restaurantbesitzer)und arbeitet im selben Restaurant. Sie verlässt Haus gegen 17:00 und kommt spät Nachts nach Hause (2:00 - 3:00) und schläft im Schnitt nur 4-5 Stunden am Tag. Sie ist sehr gereizt, auch gegenüber Tochter (8 Jahre). Sie streitet Verhältnis ab, obwohl mir Beweise vorliegen und belügt mich seit Monaten.Ich möchte nun die Trennung/Scheidung. Kann ich auf Grund des ehelichen Fehlverhaltens das Sorgerecht beantragen? Anmerkung wir haben zur Kinderbetreuung ein Au Pair Mädchen.
03.11.2006 | 12:45

Antwort

von


221 Bewertungen
Eiermarkt 2
30938 Burgwedel
Tel: 05139 - 9 70 333 4
Web: www.hellmannundpaetsch.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

herzlichen Dank für Ihre Online-Anfrage. Ich hoffe, zu einer schnellen Klärung Ihres Falles beitragen zu können. Zur Lösung:

Grundsatz bei dem Sorgerecht ist bei der Scheidung das gemeinsame Sorgerecht. Auf Antrag kann das Familiengericht auch die alleinige Sorge aussprechen. Dabei ist das Kindeswohl, ein gesetzlich nicht definierter Begriff, ausschlaggebend. Maßgeblich sind dabei insbesondere die Bindungen des Kindes, die nur ein Sachverständiger klären kann, sowie der Kontinuitätsgrundsatz bei der Betreuung (wer hat bisher das Kind betreut). Es fällt mir schwer, zu sagen, wie dies in Ihrem Fall ausgehen kann. Allerdings reicht ein Ausbrechen aus der Ehe dafür sicherlich nicht. Auch das Vorhandensein eines neuen Partner hätten Sie schließlich hinzunehmen. Auf einem andern Blatt stünde natürlich, wenn die Mutter dauerhaft ein Leben auf dem „Ausgehfuß“ lebt. Allerdings kann dies auch trennungsbedingt, wie auch die gereizte Stimmung, sein und hat sicherlich mit dem Kindeswohl wenig zu tun.

Sie sollten sich für die Scheidung einen Anwalt nehmen und mit diesem die Einzelheiten besprechen, da diese sehr entscheidend sind. Natürlich können Sie die Verhältnisse noch im Rahmen der Nachfrage etwas verdeutlichen.

Für Rückfragen stehe ich natürlich im Rahmen der kostenlosen Nachfragemöglichkeit gerne zur Verfügung. Ist eine weitere, dringend zu empfehlende Vertretung gewünscht, kontaktieren Sie mich einfach über die untenstehende E-Mail!


Mit freundlichen Grüßen
RA Hellmann


Burgwedel 2006
mail<image> </image>anwaltskanzlei-hellmann.de


Die vorstehende summarische Lösung ist beschränkt durch die von Ihnen gegebenen Informationen. Außerdem wird, wie die Plattform-Bedingungen es vorsehen, nur ein erster Überblick geboten. Außerdem ist der Umfang der Antwort auch abhängig von der Höhe des gebotenen Honorars. Daher kann diese Beratung das umfassende, verbindliche und abschließende Beratungsgespräch durch den Rechtsanwalt Ihres Vertrauens keineswegs ersetzen. Bitte beachten Sie dies!


Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann

ANTWORT VON

221 Bewertungen

Eiermarkt 2
30938 Burgwedel
Tel: 05139 - 9 70 333 4
Web: www.hellmannundpaetsch.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Versicherungsrecht, Verkehrsrecht, Arbeitsrecht, Strafrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER