Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Sorgerecht abgeben/ übertragen

10.01.2020 01:22 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


19:03

Zusammenfassung:

Sorgerecht abgeben

Hallo, mein amerikanischer ex-mann hat sich entschieden das Sorgerecht für unser Kind abzugeben, da er in den Staaten wohnt und seine eigene Familie gründet. Wir hatten bis jetzt das gemeinsame Sorgerecht gehabt. Mit den Unterhaltszahlungen haben wir schon alles geregelt. Unser Scheidungsurteil wurde vor dem amerikanischen Gericht gemacht. Leider konnten die über das Sorgerecht kein Urteil fällen, weil unsere Tochter seit 3 Jahren in Deutschland mit mir lebt.
Ich habe beim Familiengericht angerufen und die meinten, dass die nicht dafür zuständig seien, weil wir uns einig wären und keinen Streit hätten. Das Jugendamt sagte, sie seien ebenfalls nicht dafür zuständig. Daraufhin hat mir das Familiengericht mitgeteilt, dass der Vater das Sorgerecht abgeben kann, indem er es einfach schriftlich bestätigt und notariell beglaubigen lässt.
Meine Frage: Kann der Vater das Sorgerecht einfach schriftlich abgeben ohne vor Gericht zu gehen? Wenn ja, könnte er dann trotzdem irgendwann mal das alleinige Sorgerecht beantragen? Wenn nein, was muss ich dafür tun und wo muss ich einen Antrag stellen, damit ich das alleinige Sorgerecht auf Papier bekomme? Brauche ich dafür einen Anwalt, selbst wenn wir uns einig sind?

10.01.2020 | 02:02

Antwort

von


(720)
Stedinger Str. 39a
27753 Delmenhorst
Tel: 04221-983945
Web: http://www.drseiter.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Meine Frage: Kann der Vater das Sorgerecht einfach schriftlich abgeben ohne vor Gericht zu gehen?
Da hat das Gericht Sie falsch informiert. Man kann nicht einfach das Sorgerecht abgeben.
Sie müssen - da das gemeinsame Sorgerecht durch Ehe entstanden ist - einen Antrag beim Gericht stellen auf Übertragung des alleinigen Sorgerechts. Dies wird dann der Gegenseite zugestellt. Stimmt dieser zu oder antwortet gar nicht, ist das Verfahren nach 1-2 Wochen erledigt.
Der Antrag sollte aber von einem Anwalt gestellt werden.

Wenn ja, könnte er dann trotzdem irgendwann mal das alleinige Sorgerecht beantragen?

Der leibliche Vater kann jederzeit erneut einen Antrag auf das gemeinsame oder gar alleinige Sorgerecht stellen, das wäre nie endgültig.

Wenn nein, was muss ich dafür tun und wo muss ich einen Antrag stellen, damit ich das alleinige Sorgerecht auf Papier bekomme? Brauche ich dafür einen Anwalt, selbst wenn wir uns einig sind?

Gerne helfen wir weiter.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Fachanwältin für Familienrecht, Fachanwältin für Strafrecht

Rückfrage vom Fragesteller 10.01.2020 | 07:47

Vielen Dank für die Antwort. Muss ein Anwalt diesen Antrag stellen oder kann man das selbst auch machen?

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 10.01.2020 | 19:03

Es besteht keine Anwaltspflicht, Sie können diesen Antrag auch selber stellen. Da jedoch das Gericht Ihnen bereits am Telefon schon eine für mich seltsame Auskunft gegeben hat (und ich davon ausgehe, dass diese rechtlich Bescheid wissen), gehe ich davon aus, das Sie es vielleicht falsch formuliert haben - daher würde ich dringend zur Einschaltung eines Anwaltes raten, damit Sie das bekommen, was Sie auch wollen.

ANTWORT VON

(720)

Stedinger Str. 39a
27753 Delmenhorst
Tel: 04221-983945
Web: http://www.drseiter.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Internet und Computerrecht, Fachanwalt Familienrecht, Fachanwalt Strafrecht, Kaufrecht, Urheberrecht, Verkehrsrecht, Tierrecht, Ordnungswidrigkeiten, Zivilrecht, Vertragsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90223 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Eine sehr sehr schnelle (<2h) und ausführliche sowie passende Antwort. Super Service vielen Dank. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Sehr freundlich und hilfreich. Würde ich bei einem nächsten Fall, gern wieder Fragen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnell und kompetent. Danke ...
FRAGESTELLER