Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Sorgerecht Nichte

03.11.2013 19:59 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Sehr geehrte Damen und Herren,

Folgendes Problem liegt bei mir in der Familie vor:

Meine Schwester hat eine 1 Jährige Tochter. Sie ist mit ihren Lebensgefährten nicht verheiratet. Der besagte Lebensgefährte ist der Vater des Kindes. Da der Vater mehrmals Vorbestraft ist und zurzeit auch in Haft sitzt, muss dem Vater das Sorgerecht entzogen werden.

Der Vater ist auch sonst Arbeitslos und lebt von Hartz 4. Meine Schwester kann zurzeit noch nicht Arbeiten, weil Sie auf das Kind aufpassen muss.

Da der Vater Kriminell ist, möchte meine Schwester Ihn das Sorgerecht entziehen.

Folgende Fragen habe ich zu dem Thema:

1. Ist es möglich dem Vater das Sorgerecht zu entziehen?
2. Wie fängt man das am besten an?
3. Wo muss man sich melden?
4. Ist es möglich, dass Beispielweise meine Schwester und Ich oder meine Schwester und meine Mutter ein geteiltes Sorgerecht für das Kind haben können?

Vielen Dank im Voraus

Mit freundlichen Grüßen

Patrick Mendez


-- Einsatz geändert am 03.11.2013 20:02:04

Sehr geehrter Fragesteller,

auf der Grundlage Ihrer Schilderung gehe ich davon aus, dass Ihre Schwester und der Lebensgefährte das gemeinsame Sorgerecht haben und voneinander getrennt leben.

Grundsätzlich ist es möglich dem Lebensgefährten das Sorgerecht zu entziehen. Insofern müsste Ihre Schwester einen Antrag beim zuständigen Familiengericht stellen. Leben Eltern, denen die elterliche Sorge gemeinsam zusteht, nicht nur vorübergehend getrennt, so kann jeder Elternteil beantragen, dass ihm das Familiengericht die elterliche Sorge oder einen Teil der Sorge überträgt gemäß § 1671 Abs. 1 BGB. Dem Antrag ist durch das Gericht durch Beschluss stattzugeben, soweit der andere Elternteil zustimmt oder zu erwarten ist, dass die Aufhebung der gemeinsamen elterlichen Sorge und die Übertragung der alleinigen Sorge auf den Antragsteller dem Wohl des Kindes am besten entspricht. (§ 1671 Abs. 2 Nr. 2 BGB)

Ferner gibt es die Möglichkeit das Ruhen der elterlichen Sorge feststellen zu lassen gemäß § 1674 BGB, sofern das Familiengericht feststellt, dass der Elternteil die elterliche Sorge auf längere Zeit tatsächlich nicht ausüben kann. Da ich nicht weiss, wie lange der ehemalige Lebensgefährte Ihrer Schwester einsitzt und welche Vorstrafen er hat, kann ich dies jedoch nicht einschätzen.

Ein Sorgerechtsentzug kommt in Betracht, wenn die Entziehung zum Wohl des Kindes notwendig ist. Dies ist recht schwierig, da dieser Eingriff in das natürliche Grundrecht eines Elternteils auf Pflege und Erziehung seines Kindes aus Artikel 6 Abs. 2 Satz 1 des Grundgesetzes nur erlaubt ist, wenn der Eingriff zur Verbesserung der Situation des Kindes geeignet und erforderlich ist. Es geht also allein um das Kindeswohl.

Sie oder Ihre Mutter können das Sorgerecht nicht übertragen bekommen. Ihre Schwester sollte jedoch unbedingt eine Sorgerechtsverfügung erstellen für den Fall ihres Todes und dort verfügen, dass sie der Übertragung der elterlichen Sorge auf den Kindesvater im Falle ihres Ablebens widerspricht. Formulare hierfür finden Sie im Internet oder Sie kontaktieren einen Notar.

Ich hoffe Ihnen einen ersten Überblick gegeben zu haben. Bei Fragen nutzen Sie bitte die Rückfragefunktion.

Mit freundlichen Grüssen

Rechtsanwältin Sandra Funke
Lange Str. 14, 37339 Worbis
Email: info@kanzlei-funke.com

Nachfrage vom Fragesteller 03.11.2013 | 21:58

Vielen Dank für Ihre Antwort.

Wäre es Theoretisch möglich, wenn meine Schwester das alleinige Sorgerecht zugesprochen bekommt, dass Sorgerecht an meine Mutter abzugeben.?

Letztendlich muss meine Schwester beim zuständigen Familiengericht das Sorgerecht beantragen. Richtig.?


Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 04.11.2013 | 08:49

Theoretisch wäre es möglich, wenn Ihre Schwester das alleinige Sorgerecht hat, dies auf die Mutter zu übertragen. Das ist jedoch sehr schwierig. Das Jugendamt wird da immer mit einbezogen und die geben eine Stellungnahme ab. Daher sollte Ihre Schwester dann zunächst mit dem Jugendamt klären, ob die einer Übertragung auf die Oma positiv gegenüber stehen.

Mit freundlichem Gruß

Sandra Funke, Rechtsanwältin

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70954 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Prima Service ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Kurze und aussagefähige Antwort, und darüber hinaus noch wertvolle Tips für das eigene Vorgehen - sehr empfehlenswert! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort vom Anwalt hat mir sehr weitergeholfen. Hat sich gelohnt für wenig Geld einen Anwalt hier zu kontaktieren. ...
FRAGESTELLER