Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Sonntagsarbeit

27.03.2012 13:34 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von


15:26

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bin als Altenpflegerin in einem Altenheim beschäftigt. Gem meinem Arbeitsvertrag arbeite ich 70 Stunden pro Monat. Gem. meinem Dienstplan habe ich unterschiedliche lange Dienste. Laut Arbeitsrecht gibt es für jeden Dienst den ich an einem Sonntag durchführe einen zusätzlichen freien Tag.

Wenn ich an einem Sonntag nun 6 Stunden arbeite, mal sind es auch mehr mal weniger, wie hoch ist dann mein Anspruch auf zusätzliche freie Stunden?

27.03.2012 | 14:28

Antwort

von


(758)
Wambeler Str. 33
44145 Dortmund
Tel: 0231 / 13 7534 22
Web: http://ra-fork.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:








Frage:
"Wenn ich an einem Sonntag nun 6 Stunden arbeite, mal sind es auch mehr mal weniger, wie hoch ist dann mein Anspruch auf zusätzliche freie Stunden?"






Leider muss ich Ihnen mitteilen, dass Sie keinen Anspruch auf zusätzliche freie Stunden haben, sondern wohl ein Missverständnis der gesetzlichen Regelung vorliegt.


§ 11 III ArbZG bestimmt, dass Arbeitnehmer, die an einem Sonntag arbeiten, einen Ersatzruhetag haben müssen. Dieser Ersatzruhetag ist innerhalb eines den Beschäftigungstag einschließenden Zeitraums von zwei Wochen zu gewähren.


Das ArbZG als öffentlich-rechtliches Schutzgesetz enthält aber mit seinen Regelungen über die Gewährung eines Ersatzruhetages keine Einschränkung der tarifvertraglich zu leistenden Arbeitszeit. Es hat damit dem Grundsatz nach keine arbeitszeitverkürzende Wirkung ( BAG, Urteil vom 12.12.2001 - 5 AZR 294/00 ). Ihre tatsächlich geleisteten Arbeitsstunden werden Ihrem Arbeitszeitkonto gutgeschrieben ohne dass es darauf ankommt, an welchem Tag diese geleistet wurden.



Sie können also z.B. nach am Sonntag abgeleisteten 6 Arbeitsstunden nicht fordern, dass Ihnen dafür ein voller Arbeitstag auf Ihrem Arbeitszeitkonto gutgeschrieben wird. Sie haben nur einen Anspruch darauf, dass Sie den in § 11 III ArbZG genannten Ersatzruhetag in dem betreffenden Zeitraum bekommen. Ist bereits aufgrund des vorgegebenen Schichtrhythmus von vornherein ein Tag eingeplant, der Ihnen zur Erholung dient, ist damit den Erfordernissen des ArbZG hinreichend Rechnung getragen. Ein Anspruch auf weitere Freistellung besteht nicht.






Bedenken Sie bitte, dass jede Ergänzung des Sachverhalts zu einer veränderten rechtlichen Beurteilung führen kann.



Ich stehe Ihnen im Rahmen der kostenlosen Nachfragefunktion sowie gegebenenfalls für eine weitere Interessenwahrnehmung gern zur Verfügung.



Mit freundlichen Grüßen

Raphael Fork
-Rechtsanwalt-


Rechtsanwalt Raphael Fork

Rückfrage vom Fragesteller 27.03.2012 | 14:47

Sehr geehrter Herr Fork,

zuerst einmal vielen Dank für Ihre Antwort.

Ich habe nun aber ein Verständnisproblem. Da ich 70 Stunden im Monat beschäftigt bin,
habe ich automatisch nach meinem Wochenenddienst in den nachfolgenden zwei Wochen auch mal an dem ein oder anderen Werktag
frei. Ist es nun so das damit der Anspruch gegenüber meinem Arbeitgeber erlischt?

Ein Beispiel:
Ich gehe an 10 Tagen (8 Werktage jeweils Mo + Do) plus das erste Wochenende im Monat arbeiten (jeweils 7 Stunden).
Ist dies nach dem Arbeitsrecht eigentlich nicht zulässig. Hätte ich nicht in den ersten beiden Wochen nach meinem Sonntagsdienst
einen Anspruch gehabt, an einem Mo oder Donnerstag freigestellt zu werden? Oder ist es so da ich Dienstags+Mittwochs+Freitags nicht gearbeitet
habe somit auch keinen Anspruch mehr auf den freien Tag habe?

Darüber hinaus auch nochmals die Frage falls ich Sonntags arbeiten muss spielt also die Länge des Dienstes keine Rolle, ich habe somit automatisch
den Anspruch auf den Ersatzruhetag? Oder?

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 27.03.2012 | 15:26

Nachfrage 1:
"habe ich automatisch nach meinem Wochenenddienst in den nachfolgenden zwei Wochen auch mal an dem ein oder anderen Werktag
frei. Ist es nun so das damit der Anspruch gegenüber meinem Arbeitgeber erlischt?"



So kann man es sehen, denn Sie erhalten ja dann aufgrund des Schichtplans von vornherein den Ersatzruhetag.








Nachfrage 2:
"Oder ist es so da ich Dienstags+Mittwochs+Freitags nicht gearbeitet
habe somit auch keinen Anspruch mehr auf den freien Tag habe?"



Das sehen Sie so richtig. Ihr Anspruch wurde ja dann bereits durch die drei freien Werktage erfüllt.






Nachfrage 3:
"falls ich Sonntags arbeiten muss spielt also die Länge des Dienstes keine Rolle, ich habe somit automatisch
den Anspruch auf den Ersatzruhetag? Oder?"



Richtig, denn § 11 III ArbZG dient dem Gesundheitsschutz der Arbeitnehmer und stellt sicher, dass dem Arbeitnehmer mindestens ein Ruhetag pro Sieben-Tages-Zeitraum zusteht ( BAG, Urteil vom 23.03.2006 - 6 AZR 497/05 ).

ANTWORT VON

(758)

Wambeler Str. 33
44145 Dortmund
Tel: 0231 / 13 7534 22
Web: http://ra-fork.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Sozialrecht, Arbeitsrecht, Zivilrecht, Verwaltungsrecht, Miet und Pachtrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90148 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Eine hilfreiche und detaillierte schnelle Antwort. Mit diesen Informationen lässt sich das Problem gut einschätzen und beurteilen was getan werden kann. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr schnelle und kompetente Beratung! Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Danke für die sehr gute und verständliche Antwort auf meine Frage. ...
FRAGESTELLER