Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Sonderkündigung eines Mobilfunkvertrages, ohne Handy

03.03.2017 15:25 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von


Zusammenfassung: Kündigung und Schadensersatz bei Fehler des Mobilfunkunternehmens, Anwaltsschreiben zur Verdeutlichung und Durchsetzung der Kündigung bei Ausbleiben einer Antwort des Unternehmens sinnvoll

Sehr geehrte Damen und Herren RAe.

ich habe mit TELE 2 einen Mobilfunkvertrag, der sich kürzlich automatisch um 12 Monate verlängert hat.
Da ich im Jahr ca. zwei bis drei Monate in Spanien bin, habe ich mit bei Tele2 eine Urlaubs-Flat hinzu gebucht. Dies hat auch jahrelang ut geklappt.

Im letzten Jahr (2016) wurde mir ie Telefonverbindung nach dreitägigem Aufenthalt in Spanien von Tele2 gekappt. Ich hatte keine Verbindung mehr zu meinen mußte auf ein teures Fstnetz ausweichen.

Bei meiner telefonischen Reklamation in Deutschland hatte man mir versprochen, das Netz innerhalb von 24 Stunden wieder herzustellen.

Einen Tag später war alles wieder in Ordnung. Wenige Stunden danach war mein Anschluß wieder abgeschaltet.

Ich habe dann ein Mail an Tele2 geschrieben und gebeten, den Aschluß wieder herzustellen. Jetzt urd mit gesagt, dass das nicht möglich sei.
Meine Frage warum, wurd damit beantwortet, man hätte versehentlich einen Schaltfehler gemacht, den man nicht mehr beheben kann.

Man würde mir jetz eine Ersatzkarte schicken und mir die Kosten der Ersatzkarte wieder gut schreiben.

Ich hatte dann dem Mitarbeiter von Tele 2 gesagt, daß ich die Ersatzkarte ert aus Deutschland holen müßte um dann wieder telefonieren zu können.
Das ist ja wohl unzumutbar.

Ich habe deshalb von meinem Sonderkündigungsrecht gebrauch gemacht, mit der Begründung, daß die Wiederherstellung meines alten Anschlusses nicht mehr möglich ist.

Tele2 geht darauf überhaupt nicht ein, schickt mir mittlerweiler auch Gutschriften in Höhe von €uro 50,00 für Leistungen, die ich weder bestellt und auch noch genutzt habe.

Ich habe jeden Tag längere Gespräche mit meinen Partnern in Deutschland und mußte mir wegen der hohen Telefonkosten von einem anderen Prowider
eine SIM-Karte mit FLAT-Tarif besorgen.






03.03.2017 | 18:32

Antwort

von


(10)
Rebstöcker Straße 16
60326 Frankfurt am Main
Tel: 069 247 535 620
Web: http://www.rechtsanwalt-rath.eu
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Zum einen könnten Sie Tele2 auffordern die Ersatzkarte an Ihren Aufenthaltsort in Spanien zu schicken, um Ihren Aufwand gering zu halten. Die Abholung in Deutschland halte ich auch für sehr aufwendig.

Zum anderen vermute ich, dass Ihre nicht konkret gestellte Frage darauf bezogen ist, ob Sie ein Kündigungsrecht haben und wie Sie dieses durchsetzen können.

Gemäß § 314 BGB kann ein Dauerschuldverhältnis - um ein solches geht es hier - jeder Vertragsteil aus wichtigem Grund ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist kündigen. Ein wichtiger Grund liegt vor, wenn dem kündigenden Teil unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls und unter Abwägung der beiderseitigen Interessen die Fortsetzung des Vertragsverhältnisses bis zur vereinbarten Beendigung oder bis zum Ablauf einer Kündigungsfrist nicht zugemutet werden kann.

Eine solche Unzumutbarkeit könnte man hier annehmen, da es Ihnen nicht möglich war die Karte aus Deutschland zu holen und Tele2 dies auch wusste und die Leistung daher gar nicht mehr erbracht werden kann.

Die Tatsache, dass Tele2 Ihnen Gutschriften schickt ist interessant. Entweder ist ihnen bewusst, dass etwas schief gelaufen ist oder sie wollen Sie als Kunden behalten und den Fehler kompensieren. Dass sie allerdings nicht auf Ihre Kündigung reagieren ist misslich.

Als weiteres Vorgehen würde ich - nachdem ich davon ausgehe, dass Sie bereits ausdrückliche Korrespondenz geführt haben - ein anwaltliches Schreiben empfehlen. In diesem würde ich die Kündigung wiederholen und Schadensersatz für die entstandenen Kosten einfordern.

Allerdings ist nach der gegebenen Sachlage nicht eindeutig zu klären, ob ein Anspruch auf Schadensersatz besteht, da Tele2 die neue Karte an Ihre hinterlegte Adresse versendet hat. Man könnte jedoch annehmen, dass Tele2 den Fehler durch den Schaltfehler verursacht hat, weshalb die Schuld dort liegt und entsprechend so behoben werden muss, dass Sie die neue Karte tatsächlich auch erreicht und nicht nur an eine hinterlegte Adresse geschickt wird.

Aus der Erfahrung heraus kommt es aber in solchen Fällen oft gar nicht auf die tatsächliche Rechtslage an, sondern die Anbieter wollen sich nach einem Anwaltsschreiben oft aus Kulanz einigen und lösen Verträge gerne auch mal auf, obwohl sie zuvor noch auf die Einhaltung der Laufzeit bestanden haben.

Gerne bin ich bei der Erstellung eines Anwaltsschreibens behilflich und vertrete Sie in dieser Angelegenheit. Für diesen Fall kontaktieren Sie mich am besten über die E-Mail-Adresse oder die anderen angegebenen Kontaktdaten.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen. Wenn Sie mit meiner Antwort zufrieden waren, bitte ich Sie mich mit 5-Sternen zu bewerten. Vielen Dank vorab.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Tobias Rath

ANTWORT VON

(10)

Rebstöcker Straße 16
60326 Frankfurt am Main
Tel: 069 247 535 620
Web: http://www.rechtsanwalt-rath.eu
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Gewerblicher Rechtsschutz, Internet und Computerrecht, Verkehrsrecht, Zivilrecht, Miet und Pachtrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70539 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Hat mir sehr geholfen. Kein Ärger mehr mit dem Autohaus .Vielen Dank nochmal . M F G ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Es war verständlich und hat uns sehr geholfen beim nachfolgenden Gespräch mit dem Verkäufer ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr kompetenter Anwalt. Schnelle Antwort! ...
FRAGESTELLER